EDWE oder auch: Ich versuche eine Szenerie zu erschaffen.

  • Freunde,


    nachdem ich doch ein paar Videos gesehen habe und auch angefangen habe Europa mit Orthophotos aufzuhübschen kommt nun der nächste logische Schritt. Wir bauen einen Flughafen. Naja, irgendwas in der Art.


    Welcher Flughafen? Es wird dann doch EDWE Emden werden.

    Warum Emden?

    1. Er liegt um die Ecke. Ich kann zur not gucken fahren.
    2. es gibt schon eine Szenerie von TDG. Wenn das hier nix wird, ist es kein Verlust.
    3. Es hat sich die letzten Jahre einiges getan. Der Flughafen ist etwas gewachsen. ENBW hat sich angesiedelt, da der Flughafen für sie das Main Hub (Kling schon richtig groß) für ihre Heliflüge zu den Offshore Windfarmen ist.


    Ziele?

    1. Alles mit Hilfe freier Software erstellen.
      1. GIMP
      2. Blender 2.8 (Was nen Krampf)
      3. Sketchup 2017
    2. Erstellen von Gebäuden
    3. Texturieren von Gebäuden, vor allem im Hinblick auf PBR und andere neue Techniken.


    Ich fange einfach mal Blind an und gucke wo ich raus komme.


    Ich habe mir erstmal ein Orthophoto erstellt um dieses als Hintergrund in Blender importiert. Hierbei hab ich mich an das Video von Emilio Hernandez gehalten und die Software SAS planet verwendet.


    In einem zweiten Schritt habe ich angefangen die Gebäude im Anflug auf die 07 in Sketchup erstellt. Es musste etwas gesucht werden, bis ein Download der freien Version von Sketchup gefunden wurde, da dies jetzt webbasiert funktioniert.


    Das Ergebnis des ersten Abends.


    Blender 1.jpg

    Blender 2.jpg


    Ich freue mich über jegliche Anregung, Tips und Hilfen.

    Grüße

    Jan


    signature-light.png


    i7 9700k, 32GB DDR4-3000 Corsair Dominator RAM, GIGABYTE RTX2080 Gaming OC, MSI Z390 Tomahawk, Corsair Hydro 150i, SanDisk SSD 1TB 530/560 Ultra 3D SA3 SDK, Samsung 970 EVO Plus 500 GB, WD WD40EZRZ 4 TB, Be quiet SILENT BASE 801

  • Das sieht doch schon mal ganz gut aus :)


    Als einen guten Tipp kann man dir nur an Hand geben nicht die Fehler zu wiederholen die einige Entwickler machen wenn sie mit Sketchup arbeiten: Vermeide viele Einzeltexturen!


    Denn das zwingt jeden noch so starken Computer in die Knie. Wenn möglich lege eine oder mehrere 1024x1024px Texturen an und lege dort deine Texturschnipsel hinein. In deiner 3-D Anwendung mappst du dein 3-D Modell dann mit dieser 1024x1024px Textur. Es ist das Standardverfahren.


    Ich habe schon Szenerien zum Ansehen bekommen in denen es hunderte von Texturschnipsel (Fenster, Türen etc) gab. Aber diese Anfängerfehler sind vermeidbar ;):)

    Lieben Gruß

    Christian


    Meine Hardware: Todesrechner des Doktor Fu-Man-Chu

    Ein Flugsimulator bloß zum Vergnügen? Das macht mich fassungslos und traurig, Horst K.


    Bahrometrix

    Für eine anspruchsvolle Flugsimulation

    www.bahrometrix.de

  • Naja, mein Plan ist es erstmal die Gebäude in SKetchup zu erstellen. Da knobel ich noch wie detailliert die werden sollen (Eingezogene Fenster usw.). Texturieren werde ich dann wohl in Blender versuchen, da ich wenn auch PBR nutzen will.

    Grüße

    Jan


    signature-light.png


    i7 9700k, 32GB DDR4-3000 Corsair Dominator RAM, GIGABYTE RTX2080 Gaming OC, MSI Z390 Tomahawk, Corsair Hydro 150i, SanDisk SSD 1TB 530/560 Ultra 3D SA3 SDK, Samsung 970 EVO Plus 500 GB, WD WD40EZRZ 4 TB, Be quiet SILENT BASE 801

  • (Eingezogene Fenster usw.).

    Also wenn es nicht primär nach Arbeitsaufwand geht, sondern mehr nach modernen Kriterien des Szeneriedesign, dann sind solche Details wie Fenster Türen, Rollschienen der Hangartore undsoweiterundsofort, immer sehr willkommen. Eine Szenerie wird daurch plastischer, nicht flach. Sie wird dadurch auch attraktiver, weniger langweilig. Also wenn es danach geht, da sind mehr Details immer besser.


    Wichtige Gebäude sollen auch schon detaillierter sein als Nebengebäude, zum Beispiel. Aber zu beachten dabei wäre, dass man nun keine Polygone unnötig "verbrät". Dabei geht es runde Objekte wie Säulen an Gebäude oder Räder an Fahrzeuge. An alte Lib Objekte aus FSX Zeiten kann man eckige Räder sehen, das sollte man natürlich auch vermeiden :)

    Lieben Gruß

    Christian


    Meine Hardware: Todesrechner des Doktor Fu-Man-Chu

    Ein Flugsimulator bloß zum Vergnügen? Das macht mich fassungslos und traurig, Horst K.


    Bahrometrix

    Für eine anspruchsvolle Flugsimulation

    www.bahrometrix.de

  • Ok, dann werde ich das mal versuchen. Danke schon mal für die Tips. :bier:

    Grüße

    Jan


    signature-light.png


    i7 9700k, 32GB DDR4-3000 Corsair Dominator RAM, GIGABYTE RTX2080 Gaming OC, MSI Z390 Tomahawk, Corsair Hydro 150i, SanDisk SSD 1TB 530/560 Ultra 3D SA3 SDK, Samsung 970 EVO Plus 500 GB, WD WD40EZRZ 4 TB, Be quiet SILENT BASE 801

  • So, jetzt hab ich mal die Lokale Lidl Filiale überarbeitet.... Wahrscheinlich zu viel, oder? 416 faces


    sketch1.jpg

    Grüße

    Jan


    signature-light.png


    i7 9700k, 32GB DDR4-3000 Corsair Dominator RAM, GIGABYTE RTX2080 Gaming OC, MSI Z390 Tomahawk, Corsair Hydro 150i, SanDisk SSD 1TB 530/560 Ultra 3D SA3 SDK, Samsung 970 EVO Plus 500 GB, WD WD40EZRZ 4 TB, Be quiet SILENT BASE 801

  • Top! Ich würde ES so lassen. Noch ne hübsche Textur drüber gelegt und fertig ist der virtuelle LIDL.

    Lieben Gruß

    Christian


    Meine Hardware: Todesrechner des Doktor Fu-Man-Chu

    Ein Flugsimulator bloß zum Vergnügen? Das macht mich fassungslos und traurig, Horst K.


    Bahrometrix

    Für eine anspruchsvolle Flugsimulation

    www.bahrometrix.de

  • Und da knobel ich dummerweise gerade. Wenn ich ne Ziegelwand habe, muss die Textur dann die Größe der Wand haben? Oder wie kann ich erreichen, dass der Teil der Textur sich auf dem Wandelement wiederholt?

    Denke, da hab ich nen Denkfehler.

    Grüße

    Jan


    signature-light.png


    i7 9700k, 32GB DDR4-3000 Corsair Dominator RAM, GIGABYTE RTX2080 Gaming OC, MSI Z390 Tomahawk, Corsair Hydro 150i, SanDisk SSD 1TB 530/560 Ultra 3D SA3 SDK, Samsung 970 EVO Plus 500 GB, WD WD40EZRZ 4 TB, Be quiet SILENT BASE 801

  • Wenn du dir angewöhnst mit UV-Mapping zu arbeiten kannst du jedem Element seine Textur zuweisen und hast trotzdem insgesamt nur eine Textur Datei. Bei dem LIDL Gebäude wären das in etwa 4 verschiedene Texturen in der UV Map. Ich habe das zu meinen GMax Zeiten allerdings nie begriffen und auch immer einzelne Texturen für die Elemente genutzt.


    Christian kann dir da bestimmt weiterhelfen. Vielleicht kennt er ja sogar ein gutes Tutorial über UV-Mapping.

    "Das wichtigste beim Fliegen ist die sichere Landung!" ;)


    Mein System: ASUS ROG Laptop G752, CPU Intel Core I7-6700HQ , NVIDIA Geforce GTX 980M


    Gruss Dietmar

  • Und da knobel ich dummerweise gerade. Wenn ich ne Ziegelwand habe, muss die Textur dann die Größe der Wand haben? Oder wie kann ich erreichen, dass der Teil der Textur sich auf dem Wandelement wiederholt?

    Denke, da hab ich nen Denkfehler.

    Kein Denkfehler :)


    Im Prinzip hast du zwei Möglichkeiten:

    a) Eigene Fotoaufnahmen / Fotograf vor Ort

    b) Saumlose Texturen (zumeist steril)


    Mit eigenen Fotoaufnahmen bist du am besten beraten. Denn zum Einen hast du dann auch die alleinigen Rechte am Bild bzw ein Fotograf kann Fotos für dich machen. Oder ... du verwendest Texturen aus einer Quelle wo es saumlose Texturen gibt. Diese texturen sind aber oftmals steril, sie haben dann keine Risse oder Kratzer in der Hauswand.


    Wenn du dich für saumlose Texturen entscheidest, dann unterteilst du die Hauswand in kleine Teile (zb 4x3 Polys) und mappst die Hauswand dann mit der saumlosen Ziegelwand Textur. Guck mal hier nach kostenlosen Texturen.

    Lieben Gruß

    Christian


    Meine Hardware: Todesrechner des Doktor Fu-Man-Chu

    Ein Flugsimulator bloß zum Vergnügen? Das macht mich fassungslos und traurig, Horst K.


    Bahrometrix

    Für eine anspruchsvolle Flugsimulation

    www.bahrometrix.de

  • Wenn du dich für saumlose Texturen entscheidest, dann unterteilst du die Hauswand in kleine Teile (zb 4x3 Polys) und mappst die Hauswand dann mit der saumlosen Ziegelwand Textur.

    Die höhere Polyzahl stört dann nicht die Performance? Hatte es gerade versucht über die Funktion unique texture in sketchup, aber dann erstellt er eine neue Textur Datei, das mag X-PLane dann wieder nicht.

    Grüße

    Jan


    signature-light.png


    i7 9700k, 32GB DDR4-3000 Corsair Dominator RAM, GIGABYTE RTX2080 Gaming OC, MSI Z390 Tomahawk, Corsair Hydro 150i, SanDisk SSD 1TB 530/560 Ultra 3D SA3 SDK, Samsung 970 EVO Plus 500 GB, WD WD40EZRZ 4 TB, Be quiet SILENT BASE 801

  • Ganz pauschal lassen sich die Fragen zum Polycount nicht beantworten. Es hängt von der Gesamtgröße des Projekts bezogen auf die darin enthaltenen Gebäude ab. Bei einem Großprojekt wie dem Frankfurter Flughafen oder einer mittelgroßen Stadtszenerie wird man schon zu Beginn des Projekts peinlich genau dem Polycount große Beachtung schenken müssen. Ist es ein eher kleines Projekt, dann kann man großzügiger im "Polygon-Verbrauch" sein. Dein LIDL Gebäude kann ruhig mehr Polys vertragen. vielleicht 200-300 Polys?


    Und ganz allgemein lässt sich festhalten das moderne Grafikkarten im Umgang mit Polygone etwas unkritischer sind als eine schier unglaubliche Menge an Einzeltexturen. So gilt es für dich einen guten Kompromiss zwischen Details am 3-D Modell (Polygone) sowie die Anzahl der Texturen (Drawcalls) zu finden.


    PS

    Versuche von SketchUp weg zu kommen. Konzentriere dich auf Blender. Blender ist die Zukunft bei kostenloser spitzenmäßiger 3-D Software. Für das Programm gibt es zig guteTutorials.

    Lieben Gruß

    Christian


    Meine Hardware: Todesrechner des Doktor Fu-Man-Chu

    Ein Flugsimulator bloß zum Vergnügen? Das macht mich fassungslos und traurig, Horst K.


    Bahrometrix

    Für eine anspruchsvolle Flugsimulation

    www.bahrometrix.de

  • Ja, ich hänge gerade an Blender. Die Modelle kriege ich in Sketchup einfach schneller hin. Ich werde sie dann als OBJ nach Blender importieren und texturieren. Ich hab nen interessantes Tutorial gefunden, dort sollen am ende die einzelnen Texturen in eine zusammengeführt werden.


    Nevertheless, der Lidl. Noch nicht Fertig, aber ich hangel mich an dem Tutorial lang.

    untitled.jpg

    Grüße

    Jan


    signature-light.png


    i7 9700k, 32GB DDR4-3000 Corsair Dominator RAM, GIGABYTE RTX2080 Gaming OC, MSI Z390 Tomahawk, Corsair Hydro 150i, SanDisk SSD 1TB 530/560 Ultra 3D SA3 SDK, Samsung 970 EVO Plus 500 GB, WD WD40EZRZ 4 TB, Be quiet SILENT BASE 801

  • Nicht vergessen: Vor dem Eingang herumlungernde Typen und ohne Ende Kippen (in 3D) auf dem Boden!

    Nicht momentan. Da isses alles sauber. Und der Friese an sich ist ja nen eher introvertierter Mensch.


    Edit:


    Freunde, jetzt bin ich Baff!!

    House.jpg


    Hätte nicht gedacht, das ich heute bis da komme! :thumbup:

    Grüße

    Jan


    signature-light.png


    i7 9700k, 32GB DDR4-3000 Corsair Dominator RAM, GIGABYTE RTX2080 Gaming OC, MSI Z390 Tomahawk, Corsair Hydro 150i, SanDisk SSD 1TB 530/560 Ultra 3D SA3 SDK, Samsung 970 EVO Plus 500 GB, WD WD40EZRZ 4 TB, Be quiet SILENT BASE 801

  • Moin,


    sieht doch echt gut aus, noch ein wenig Möwenkacke aufs Dach, wegen der Authentizität :D:pfeif:

    Gruß Klaus


    3.0ubootwilli.gif


    Meine PC - Configuration:

    ASUS STRIX X570-E / Ryzen 7 3700X @ 4,2 GHz / GIGABYTE GTX 1080 - 8 GB / Corsair 32GB DDR3-3200 / TM-Warthog / OS: Win 10 64-Bit

  • Ja, ich hänge gerade an Blender. Die Modelle kriege ich in Sketchup einfach schneller hin. Ich werde sie dann als OBJ nach Blender importieren und texturieren. Ich hab nen interessantes Tutorial gefunden, dort sollen am ende die einzelnen Texturen in eine zusammengeführt werden.


    Nevertheless, der Lidl. Noch nicht Fertig, aber ich hangel mich an dem Tutorial lang.

    untitled.jpg

    Vielleicht helfen Dir diese Blender Tutorial Videos etwas weiter in deinem Projekt: Creating Flight Simulator Scenery

    Lieben Gruß

    Christian


    Meine Hardware: Todesrechner des Doktor Fu-Man-Chu

    Ein Flugsimulator bloß zum Vergnügen? Das macht mich fassungslos und traurig, Horst K.


    Bahrometrix

    Für eine anspruchsvolle Flugsimulation

    www.bahrometrix.de