Beiträge von Ubootwilli

    Moin:tag:


    Glocke schrieb:

    Aber das Problem mit den "negativen" Farben konnte ich lösen, indem ich in den Einstellungen - Anzeige - Hardware die Option "Transformationen und Beleuchtung" ausgestellt habe.

    ja das war auch bei besseren Grakka's der Kasus Knacktus.

    Jetzt wo du es schreibst, fällt es mir wie Schuppen aus den Haaren.:yes::lol:

    Moin :tag:

    Matze hat die Quelle genannt, die ich in Abwandlung auch genutzt habe um die Route zu erstellen.

    Man muß immer auch die Blauen Passagen im Auge haben die per Schiff zurück gelegt wurden. Der Flieger hatte ja nicht so eine große Reichweite.

    Man kann aber aus dem Netz einiges über die Etappen Pausen nachlesen, ist allerdings etwas mühselig sich das heraus zu klamüsern.

    Moin:tag:


    Das ist nicht so ganz einfach erklärt mit den einfach Airbusen von MSFS und auch der etwas verbesserte AS Bus.

    Er lässt sich ja managed fliegen , also dem eingegebenen Flugplan folgend. Sieht man ja an den gelben (Amber) Punkten bei Speed / HDG / Altitude.

    Oder aber auch mit AP, im Modi wo man die o.g. Werte laufend verändern kann und der MSFS Bus folgt dann den eingegebenen Werten.

    Sehen kann man das an den, zugegebener Maßen, sehr kleinen Pfeilchen wie es eingestellt wird /ist.


    Also ich habe gerade heute einen Test geflogen mit dem MSFS Bus und das klappte einwandfrei,der Bus folgte der Route oder später auch den eingegebenen Werten.

    Ich krieg den Reverser nicht kalibriert.

    Moin :tag:


    ich gehe mal davon aus du meinst den Thrustmaster aus dem Post - Titel :pfeif:


    Ich bekomme das bei meinem Warthog bei MDFS , im Gegensatz zu P3D , auch nicht auf die Kette .


    Ich bin sogar der Meinung das es mit Kalibrierung und über eine Achse, nur über eine Programm Software gehen wird. Ich habe da auch schon einiges versucht. Wobei ja die Einstellung der Funktionen am Stick, bei MSFS sowieso einen Doktortitel und einige Jahre Studium voraussetzen.

    Am hinderlichsten ist wohl die Besch .... eidene Übersetzung.


    ich habe ihn momentan als Schalter Ein/Aus programmiert, er funktioniert aber immer noch nicht wie ich es möchte. Sobald ich eine Lösung gefunden habe melde ich mich. Kann allerdings dauern:nein::leider:

    Mir kam es im Flug mit AP so vor, als ob bei STD der AP immer wieder versucht die Höhe auf eine andere Höhe zu justieren. Stellt man den LDr. jedoch händisch nach fliegt die Maschine ruhig und ohne dieses wackeln.

    Vielleicht probiert das mal einer und eventuell zu selben Ergebnissen.

    ich habe das heute noch mal abgeflogen und zwar nach ATC Anweisung bis auf FL450 .


    Ab ca.FL 360 (event. je nach Wetterbedingungen auch schon früher) spinnt der Flieger. Mir scheint das doch eher an den Air Files zu liegen, denn ab FL400 bis FL450 gerät der Flieger völlig außer Rand und Band.

    Minimale Geschwindigkeitskorrekturen enden entweder in Overspeed oder Stall und das kann es einfach nicht sein. Das ist eher ein bockiger Mustang als ein Flieger.

    Ich weder den erst mal im Hangar stehen lassen, denn so macht er keine Freude.

    Hallo:tag:

    Ich kann vieles bestätigen, aber auch einiges was mir jetzt erst aufgefallen ist wirft bei mir fragen auf:(

    Ausprobiert habe ich erst mal 2 Flieger (C 172 u. Cessna Longitude) .

    Paderborn Airport machte erst mal Probleme hat sich aber nach Neuinstallation erledigt. Allerdings habe ich Hochhaus Bebauung wo keine stehen dürften z.b. in der Gegend von Allendorf/Eder in den umliegenden Gemeinden. Aber auch um Lippstadt gibt es dieses Phänomen. Ich extra den Community Ordner -- geleert-- und das Update gemacht:huh::crying:. Scheint nicht viel gebracht zu haben.


    Während die C172 keinerlei Probleme machte beim Flug mit AP , war es mit Longitude sehr durchwachsen.

    Diese ließ sich bis FL280 u. FL320 ohne Probleme bringen. Ab ca. FL360 bis FL400 fing der Flieger mit diesem komischen wippen an.

    Stellt man den Luftdruck von STD auf den genau herrschenden Barometrischen Luftdruck ein , den AP dabei aus und dann wieder an , hört das wippen auf:sagnix:


    Mir kam es im Flug mit AP so vor, als ob bei STD der AP immer wieder versucht die Höhe auf eine andere Höhe zu justieren. Stellt man den LDr. jedoch händisch nach fliegt die Maschine ruhig und ohne dieses wackeln.

    Vielleicht probiert das mal einer und eventuell zu selben Ergebnissen.:sagnix:

    Ich habe anscheinend ADBLOCKER (AdBlocker Ultimate und uBlock Origin) mit denen FlightRadar nicht mehr funktioniert. Schalte ich die Blocker ab geht alles.

    Du müsstest einfach Flight Radar auf die Ausnahme Liste setzen, oder geht das nicht:hm:

    Moin:tag:


    also ich hab nur geup't und werde mich morgen überraschen lassen ...:pfeif:


    Sniper schrieb:

    Update lief problemlos durch. :)

    - Das Menü zum Einstellen der Achsensensibilität ist wieder da

    öh ja , das mit dem Menü, war doch schon seit dem Japan Patch wieder OK.

    moin:tag:


    so ein Original Flightmanual ist bestimmt interessant um die Funktionsweise von Helikoptern verstehen zu lernen.

    Das Problem ist halt, das gelesene auch nur ungefähr 1:1 umzusetzen.

    Da steht halt bei den meisten Heliprogrammierungen die angewendete Flugphysik im Wege :leider:. Und die ist leider durch den angewendeten Simulator FSX / P3D vorgegeben. Wie das bei XPlane ist kann ich nicht beurteilen, dafür habe ich mich mit diesem nicht genug befasst. Gutes Beispiel MSFS2020 warum wohl gibt es hier keine bzw. noch keine Helis:rolleyes:.

    Grundsätzlich ist das durchaus OK zu versuchen das gelesene auch auf das Modell umzusetzen. Es wird halt nicht oder nur unzulänglich funktionieren.

    Es gibt halt nur ganz, ganz wenige Modelle die annähernd realistisches Flugverhalten zeigen.

    Der Cera AS 365 ist da recht gutmütig, aber auch der ist mehr wie ein Flächenflieger programmiert.

    Lässt sich aber ganz ordentlich händeln.

    Nur eins sollte man nicht , glauben er fliegt wie im Handbuch, denn dann wird man sehr enttäuscht sein.

    Warum wohl gibt es sonst kein ordentliches Handbuch und Flightmanual vom Hersteller :pfeif::sagnix:


    Aber so zum Spaß und wenn man nicht zu viel verlangt, da macht das Teil richtig Freude.

    Für eingefleischte Heli-Piloten sind diese Fragen wahrscheinlich kein Thema und auch ohne Guide ersichtlich. Mir als Heli-Neuling fehlt das leider zum vollendeten Flugvergnügen.


    Vielleicht findet sich ja eine mitfühlende Seele die helfen kann

    Moin :tag:


    na dann habe ich das kompl. missverstanden :nein:

    Du wolltest grundlegendes zum Heli fliegen nach dem Motto wie, was, warum und wieso:flieger:

    Gibt es einen Autopiloten zum Schweben?

    Es gibt wohl Möglichkeiten so einen Heli auch auf der Stelle automartisch Hovern zu lassen. Auch fliegt mancher mit zusätzlich eingebautem Autopilot. Ob das dieser auch macht weiß ich leider nicht.


    Die Helis sind ein wenig Stiefkind in den Simulationen. Der einzige der annähernd bzw. gut simuliert war ist der Dodosim Jetranger für FSX , dieser verhielt sich wie ein Hubschrauber.


    Alle anderen sind meist auf Funktionsweise von Flächenfliegern aufgebaut ... mehr oder weniger.

    hier gibt es z.b. einen guten Artikel in Wikipedia der vieles erklärt .

    dennoch würde ich gerne etwas mehr von den Systemen verstehen und alle Knöpfe nutzen können. Cera hat leider ausser der Benennung der Cockpitarmaturen kein Manual beigelegt. Auch sonst bin ich ausser bei ein paar kurzen Start up und Landings Videos nicht wirklich fündig geworden.

    Hat jemand einen Tip?

    Moin :tag:


    das hat mir jetzt doch keine Ruhe gelassen. Ich meinte mich erinnern zu können das sehr wohl eine Dokumentation dem Hubi mitgeliefert wird und zwar sind es zwei PDF's :


    Checklist_Cera_AS365

    Usersguide_Cera_AS365


    im Hauptverzeichnis P3Dv4.5 dort unter dem Ordner Cera_Simaircraft

    dort findet sich übrigens auch ein Paint-Kit AS365.


    solltest Du es nicht finden bitte eine PN an mich :brav: