Dino Tours startet wieder!

  • Es gibt die Möglichkeit (im Config-Tool der Szenerie) AI-Traffic z.B. bei GEN und GES ab- bzw. zuzuschalten. Ich denke, dass dafür etliche FTX-AI-Flieger vorgehalten werden.


    Ja, es ist der Peter, der JoinFS entwickelt und ich werde ich gerne nach IPv6 fragen. Nach den bisherigen Diskussionen mit Piloten aus GB ist das dort z.Zt. kein Thema, aber Fragen kostet bekanntlich nichts.


    Bei JoinFs sollte sich JEDER etwas Zeit nehmen, und für die Flugzeug-Gruppen seinen Standard-Ersatz-Flieger definieren. Das dauert etwas, aber es hilft ungemein, denn dann kommen keine Schiffe mehr auf die Landebahn. Beachten muss man neben den Speicherorten der Flugzeuge auch, dass schon eine unbekannte Bemalung den Ersatz-Flieger aufruft. Wenn sich bei Dir alle Mitflieger daran halten, sowohl das richtige Flugzeug wie auch die festgelegte Bemalung zu nutzen, sollte es in diesem Bereich keine Probleme geben.

    Wir haben z.B. ein kleines Formations-Team aufgestellt, mit der A2A Texan. Jeder hat hier seine eigene Bemalung, die auch alle in der Liste bei JoinFS auftauchen und richtig zugeordnet werden. Wichtig ist natürlich die korrekte Bezeichnung dieser sonst ja identischen Bemalungen.

    Viele Grüße

    Gunter


    3.0viking01.gif


    ASUS P8Z77-V Pro, 16GB DIMM DDR3, i7-3770 OC 4,0 GHz, GTX 1080 8GB

    "Ich missbillige, was du sagst, aber würde bis auf den Tod dein Recht verteidigen, es zu sagen." Voltaire in den Mund gelegt von Evelyn Beatrice Hall

    signature-light.png

  • WIR fliegen ja mit einheitlichem Geflügel. Jeder hat den gleichen Flieger. Im Laufe des Abends haben auch die letzten Mittäter nachgerüstet. Dennoch gab es etwas Missverständnisse.

    Bezeichnend war eigentlich Folgendes: Einer (David) hatte zunächst die DWT3-Version nicht. Hat aber dann eine andere Räder-Do genommen. Und prompt hat JoinFS die in ein Dö-lein mit Schwimmer übersetzt.


    Für unsere Tour ab Sonntag wollen wir aber sicherstellen, dass ALLE die DWT3-Do haben und auch nutzen. Ich bin davon überzeugt, dass es wieder einen gibt, der trotzdem was anderes sieht und auch einen, der dfen anderen anders dargestellt wird. Wo dann der Fehler ist (im System, zwischen den Ohren oder wo auch immer) werden wir vermutlich nicht herausfinden. Das ist uns schließlich auch beim FSinn über Jahre hinweg nicht gelungen. Und wir haben wirklich Hirnschmalz investiert.


    So, ICH habe nun erfolgreich JEGLICHEN AI-Traffic deaktiviert habe (im P3D und im GEN/GES - jaja, hab's gefunden....) ist nun bei MIR defintiv nix mehr mit hausgemachten Anarcho-Objekten. Eben probegeflogen. Selbst in der Kieler Förde ist nicht mal mehr das kleinste Ruderboot zu sehen. Fast schade.

  • Achso ja, nochmal zu IPv6:


    So richtig Thema ist das bei uns in DE auch (noch) nicht. Das liegt schlicht daran, dass der normalsterbliche Internetnutzer, der mehr oder weniger nur Seiten konsumiert, Mailverkehr pflegt und mit dem Smartphone jede Minute seines Daseins medial in alle Welt kommuniziert, davon nicht wirklich was mitbekommt. Die einzigen, die was merken, sind die Leute, zuhause selbst etwas hosten. Sei es nun ein Gameserver oder eben ein noch nicht an IPv6 angepasstes Smarthome (Alarmanlagen, Überwachungskamera, Heizung und - was weiß ich - Abfrage des Bierbestandes im Kühlschrank vom Supermarkt aus).

    Das sind gar nicht so viele Leute. Und wenn die paar Piepl schreien, dann geht das im Hintergrundrauschen unter. So nach und nach wird uns also IPv6 untergeschoben und ich denke, das wird auf der Insel, wo die auf der falschen Seite fahren, auch nicht anders sein. Es kommt, aber man merkt es erst, wenn etwas nicht mehr hinhaut.

  • Auf den Schiffsverkehr verzichten wir im übrigen nicht, der ist einfach zu gut und störte bisher überhaupt nicht.

    Viele Grüße

    Gunter


    3.0viking01.gif


    ASUS P8Z77-V Pro, 16GB DIMM DDR3, i7-3770 OC 4,0 GHz, GTX 1080 8GB

    "Ich missbillige, was du sagst, aber würde bis auf den Tod dein Recht verteidigen, es zu sagen." Voltaire in den Mund gelegt von Evelyn Beatrice Hall

    signature-light.png

  • Moin Gunter,


    ja, so ein Schiffsverkehr ist durchaus nett und da waren wir gestern auch einig, dass es kein Problem ist, wenn von einem dieser AI zentral veröffentlicht wird. Wenn alle das gleiche haben, dann wäre AI als Flugzeugmodelle auch möglich, zumindest unterwegs. Beim Start oder im Landeanflug wäre das schon wieder eher suboptimal.


    Von mir kam der AI nicht, denn ich hatte heute noch mal den P3D an, inclusive Little Map und da war nichts zu sehen und es wurde auch nichts gemeldet.


    Schaun wir mal.


    Grüße

    Thorsten

  • Soooo, heute endlich.....der Flugplan für Sonntag steht!


    Nach den Tests am Ostermontag haben wir ja schon einen Teil von Schleswig-Holstein beflogen. So ein bisschen von unserer Testrunde kommt Sonntag auch wieder vor. Es wird aber auf jeden Fall um viel Wasser gehen.


    Für das, was ich vorhabe, habe ich Scenerys gesucht. Und auch gefunden. Aber ich musste feststellen, dass das im Gegensatz zu den Scenerys, die mit FTX Germany North gekommen sind, Rückschritte sind. Es wird also KEINE Addon Scenery geben. Ich stelle fest, dass ich arg Gefahr laufe, die DWT3 zu einer Dauerwerbesendung für FTX zu machen. Vieles von dem, was ich im Weiteren beschreibe, ist möglicherweise den FTX-Nutzern vorbehalten. Hier und bei den nächsten Etappen ganz konkret Global Base, OpenLC Europe und Germany North/South.


    Im Groben: Von ETNH aus geht es hoch nach Schleswig. Hier kriegen wir dann schon gleich mal wieder um die Ohren gehauen, dass die Australier offensichtlich auch in Provinznestern eines vergessenen Bundeslandes nördlich der Elbe ganz gut recherchiert haben. Wir werden den Wikingerturm sehen und - was mich fast noch mehr erstaunt - Schloss Gottorf, das tatsächlich recht gut getroffen ist. In dieser Ecke - allerdings am Südufer der Schlei - liegt auch Haithabu mit seinem Wikinger-Museum. Zwar stimmt hier die Karte, aber die Feinheiten hat man hier leider weggelassen. Hier hatten wir (Meine Eltern, meine Frau und ich) nnämlich sowas wie ein zweites Zuhause in Form eines Wohnwagens auf dem leider nicht dargestellten Campingplatz (jaja, ich weiß, jetzt verlange ich wirklich ein bisschen viel von den Australiern....) und kennen uns daher in dieser Ecke ganz gut aus. U.a. liegt hier auch das Winkingermuseum Haithabu. Wenn sich einer für meine streitbaren Vorfahren interessiert......das sollte man sich mal ansehen, wenn man hier mal vorbei kommt. Allerdings empfehle ich, nicht nur stumpf durch das Museum zu stromern, sondern an einer Führung durch das Dannewerk (mächtiges Außengelände mit nachegbautem Dorf und Schanzwällen) teilzunehmen. Danach hat man dann einen ganz anderen Eindruck von den Wikingern. Mag sein, dass es bei denen durchaus etwas rau zuging.....aber man wird staunen, was für eine Kultur hier Haithabu bestand, die tatsächlich auch über Kontinente hinweg wirtschaftlich vernetzt war.


    Sei es drum: Wir schruddeln dann entlang der Schlei bis hin zur Ostsee und biegen dort in Richtung Kiel ab. Ich bin selbst gespannt, wie das Ganze dort quasi am Eingang zur Eckernförder Bucht dargestellt ist. Letztes Jahr haben wir da noch einen Kurzurlaub verbracht (Klein Waabs) und während meiner BW-Zeit haben wir genau hier in Booknis Eck nahezu jährlich Übungen gefahren.....naja, nennen wir das mal lieber "Kameradschaftspflege" (war schon anstrengend....Flaschen haben Gewicht). Die Steilküste hat und hatte es damals schon in sich - insbesondere für die, die es bei der Kameradscxhaftspflege etwas heftiger getrieben haben und dann etwas übermütig waren.... Jaja, wir waren nicht nur hart, wir waren Helden - Wikinger eben....irgendwie....


    Vorbei an der Eckerförder Bucht kommen wir dann zur Kieler Förde, an deren Eingang das Laboeer Marine-Ehrenmal. Es ist vorhanden....jaja....leider hat es das in der Realität davor ausgestellte U-Boot aus dem WW II nicht ins FTX-Scenerio geschafft.

    Auf den ersten Blick und vor allem von weit weg oder gar aus der Luft und ganz besonders ist einer virtuellen Welt mag dieses Ehremnal als ein langweiliger Turm erscheinen. Versprochen: Isser nich'! Wenn man mal in Kiel ist und Zeit hat.....nicht nur von außen ansehen! Reingehen und ansehen! Danach sieht man den Seekrieg, seine Opfer und auch die Überlebenden mit anderen Augen. Das U-Boot.....ja, da sollte man auch mal durchgehen. Versprochen, das gibt einem zu denken.


    Wir fliegen in die Kieler Förde ein und dann bis Holtenau. Jedoch vorbei am Flugplatz. Rechter Hand sieht man dann das Schleusenwerk des Nord-Ostseekanals. Das und ein weiteres Bauwerk, zu dem wir noch kommen, haben einem Verkehrsminister ganz heftig unter die Nase gerieben, dass nördlich der Elbe noch nicht gleich Dänemark kommt. Kaputte, weil noch aus Kaisers Zeiten stammende Schleusentore einer der weltweit wichtigsten Wasserstraßen, die man trotz lautstarker Forderungen schlichtweg ignoriert hat. Kostet ja Geld, viel Geld. Dabei geht es Deutschland doch so unendlich gut......heißt es.

    Das Elend überfliegen wir mal lieber und folgen dann dem NOK, bis wir zum nächsten Disaster-Bauwerk kommen. Die Rader Hochbrücke. Man kann den Zustand schönreden, aber im Grunde ist die Brücke baufällig! Ich jedenfalls versuche die zu vermeiden, wenn ich mit der Mopete auf Tour bin. Aber gleichzeitig ist die Rader Hochbrücke eine extrem wichtige NOK-Querung der A7. Bereits so wackelig, dass man die Lkw einbremsen musste. Die dürfen nun nur noch 60 fahren. Was wiederum keine Sau interessiert hat. Nun gibt es da einen Zonen-Blitzer, der die Durchschnittsgeschwindigkeit bei der Fahrt über die Brücke misst. Das hat gewirkt - für die deutschen Lkw. Die Dänen kratzt das weiterhin nicht und die ziehen mit ihren 40 Tonner an einem vorbei, dass es eine Freude ist, weil......die Bußgelder können nur dann eingefordert werden, wenn man die Fahrer anhält. Und dafür hat die Polizei kein Personal..... Also schickt man die Blitzerfitos nebst einem Bußgeldbescheid nach Dänemark und dort interessiert es keinen. Es findet kein Inkasso statt.

    Und die Brücke wackelt weiter. Soll neu gebaut werden. Ganz hektisch wurde man auf einmal...... zumal es eilt. Denn die Experten sagen, in nunmehr 10 Jahren ist endgültig Schluss mit der Rader Hochbrücke - eher früher. Kommt wohl auch ein bisschen drauf an, wie sich die 40-Tonner benehmen. Bis dahin muss die neue Brücke stehen. Irgendwie habe ich so meine Zweifel, dass man in Deutschland ein solches Bauwerk in nur 12 Jahren hinstellen kann (und zum errechneten Preis). Bisher ist ja auch noch nicht allzu viel passiert - außer dass man festgestellt hat, dass was passieren muss und dass es kein Tunnel werden soll. Nun sind die Bürokraten dran, die Zeit zu verplempern, die man eigentlich sowieso nicht hat.


    Kurz hinter der Rader Hochbrücke haben die FTX-Leute die Rendsburger Hochbrücke installiert. Sachlich richtig! Optisch recht gut gemacht. Ohne Frage! Drunter hängt die "Schwebefähre". Beides zusammen ist ein Wahrzeichen. Jedes für sich und beides miteinander. Die Schwebefähre, die wir in FTX sehen, ist allerdings in der Realität abmontiert. Die wurde nämlich leider von einem Frachter gerammt. Und seitdem.....hat man erstmal laaaaaange überlegt und gestritten, ob man die Schwebefähre überhaupt wieder reparieren und drunterbauen soll. Ja, soll wieder kommen, heißt es.....Ob das noch vor der neuen Rader Hochbrücke passieren wird????


    Wer will und kann, darf gern auch unter der Rendsburger Hichbrücke durch fliegen. Geht auch mit einer Transall.....aber auch mit der Do ist das ein klein wenig anspruchsvoll - wegen der Schwebefähre, die mittendrin hängt.


    Direkt hinter der Rendsburger Hochbrücke drehen wir nach links ab und entfernen uns etwas vom Kanal, denn ab hier leiten wir die Landung zur Pipi-Pause in Schachtholm ein. Damit lassen wir dann ein weiteres Bau-Disaster rechts liegen - den Rendsburger Kanaltunnel. Ich sag dazu jetzt mal lieber nichts, sonst rege ich mich wieder so auf, dass ich die ganze Nacht nicht schlafen kann. Und es ist eh schon spät.

    Richtig toll gemacht von FTX, der Platz von Schachtholm! Im letzten Sommer habe ich mit meiner Frau noch auf der Restaurantterrasse gesessen. Ist nicht 100%ig dargestellt, aber die Gebäude passen. Man kann da übrigens sehr gut essen. Balkan/Jugo.....oder eben auch Käffchen und Kuchen. genau zwischen NOK und dem Flugplatz sitz man da und hat einen wunderbaren Blick auf die startenden und landenden Flugzeuge auf der einen Seite und auf die vorbeifahrenden Schiffe auf der anderen Seite (wenn die Schleusen gerade mal wieder funktionieren...).


    OK, dann mal weiter. Start und gleich wieder rauf auf den NOK mit Ziel Brunsbüttel, wo der NOK in die Elbe mündet. Von aus fliegen wir direkt nach Spieka. Dazu überqueren wird die Elbe im Mündungsbereich und fallen dann in Niedersachsen ein.


    Spieka, Spieka, Spieka......warum dieses Nest? Wer kennt das überhaupt und was hat sich der Dino dabei gedacht? Spieka (EDXN) ist quasi ein Teil von ETMN, also ganz enge Nachbarn. Und ETMN ist Nordholz/MFG3! Genau da haben wir von vGAF vor ein paar Jahren anlässlich eines Flugtages eines der geilsten Treffen überhaupt abgehalten. Inkl. Rundflug mit einer Do28-D2 von Spieka aus über die Ostfrisieschen Inseln (mit 2 Zwischenlandungen und jeweils 'nem Bierchen....).

    Gewohnt haben wir in einem Ferienhaus in Dorum-Neufeld - nicht allzu weit weg von Nordholz. Wer sich den Flugplan in LNM anschaut, wird feststellen, dass ich auch Dorum-Neufeld gewürdigt habe, indem ich die Landeschleife direkt drüber geführt habe.


    Ich weiß ja nun nicht, wer noch zu uns stößt. Von den zu erwartenden Mtfliegern dürfte wohl nur der Fahri-Karsten damals mit von der Partie gewesen sein. Wie war denn das, Karsten? Du warst ja nur auch Kurzbesuch...mitgeflogen bist Du damals - glaube ich - nicht, oder?


    Wir müssen mal schauen, wie das Sonntag zeitlich hin kommt. Ich muss ja auch erstmal wieder Erfahrungswerte sammeln, wie weit man denn so kommt in 2 Stunden abzgl. Pause. Wenn wir rechtzeitig (also quasi recht zeitig) in Spieka ankommen, dann könnte man ja noch eine Runde über die Ostfriesischen Inseln nachlegen. Für die brauchen wir dann sicher keinen großartigen Flugplan.


    Mannomann, ist das wieder lang geworden. MORGEN Abend veröffentliche ich den formellen Flugplan und auch den Download unserer Do für jedermann.


    Und jetzt kann ich wahrscheinlich tatsächlich nicht schlafen, weil ich mich über den Rendsburger Kanaltunnel trotzdem aufgeregt habe.

  • Toller Flug über meine Heimat! Wir haben viele Jahre in Kiel und in Wanderup gewohnt (als es noch ein MFG 2 gab). Fliegen gelernt habe ich in Kiel, und richtig viel geflogen natürlich von Eggebek aus (jetzt ein Solarfeld :nein::prügel::opi:).

    Ja, eine schöne Ecke, die wir auch immer wieder mit dem Wohnmobil erkunden!


    Für Nordholz solltest Du vielleicht noch erwähnen, dass es sich durchaus lohnt, dem Aeronauticum vor den Toren des MFG 3 einen Besuch abzustatten (im wirklichen Leben!).

    Ich hoffe, dass ich am Sonntag dazukommen kann....

    Viele Grüße

    Gunter


    3.0viking01.gif


    ASUS P8Z77-V Pro, 16GB DIMM DDR3, i7-3770 OC 4,0 GHz, GTX 1080 8GB

    "Ich missbillige, was du sagst, aber würde bis auf den Tod dein Recht verteidigen, es zu sagen." Voltaire in den Mund gelegt von Evelyn Beatrice Hall

    signature-light.png

  • Ja, das Aeronauticum habe ich vergessen. Als wir damals (2013) unser vGAF-Treffen in Nordhoilz hatten, hatte ich das auch ausgelassen. Vieleicht deshelb.

    Aber es ist ja bei der DWT auch so, dass ich zwar in der Regel viel und gern was schreibe über das, was mir bei der Streckenplanung so augefallen ist oder was ich - wie in diesem Falle, da ich hier ja zuhause bin - schon weiß oder mir einfach so durch den Kopf gegangen ist. Aber ich will ja auch Inpuit sammlen. Meine Ergüsse dürfen nicht nur gern ergänzt werden, sondern sollen es sogar.


    Eggebek ein Solarfeld? Wusste ich z.B. gar nicht......jaja, 's ist schon traurig, wenn man irgendwie mit so einem Standort verbunden ist. Ich kriege schon eine Weile immer mehr Bedklemmungen bzgl. Hohn, wo die Transallbestände quasi wie ein Countdown abnehmen, an dessen Ende die endgültige Schließung steht. Aktuell geht es gerade los, dass man die Technischen Staffeln einstampft und vermischt. Heißt: Meine Staffel, in der ich 29 Jahre war, existiert quasi nicht mehr. Heißt auch: Die Staffel-Weihnachtsfeier 2017 war quasi meine letzte. Nun bin ich praktisch als "Veteran" heimatlos, denn in diesem neuen Konglomerat finde ich ja meine Leute gar nicht mehr wieder. Wenn Kontak mit den alten Mitstreitern, dann auf privater Ebene bei denen ode rbei mit zuhause. Schade insofern, als Hohn AB immer mal wieder ein dankbares Käffchen-Zwischenziel bei meinen Mopeten-Ausfahrten war.

    Bin mal gespannt, was mit dem Fliegerhorst passiert, wenn der letzte Aufrechte die Tür abschließt.

  • Ja, die gute Idee, den "Veteranen" eine Heimat im alten Verband zu geben hat aufgehört zu funktionieren. Zu viele Verbände sind verschwunden und kein neuer Verband kümmert sich mehr um die Ehemaligen aufgelöster Einheiten. Allerdings haben die ja auch alle genug zu tun.

    Viele Grüße

    Gunter


    3.0viking01.gif


    ASUS P8Z77-V Pro, 16GB DIMM DDR3, i7-3770 OC 4,0 GHz, GTX 1080 8GB

    "Ich missbillige, was du sagst, aber würde bis auf den Tod dein Recht verteidigen, es zu sagen." Voltaire in den Mund gelegt von Evelyn Beatrice Hall

    signature-light.png

  • Kar, ich habe als Pensionist ja auch viel weniger Zeit als früher. Sogar die Krankheiten gehen von meiner Freizeit ab:D


    Trotzdem.....ich fühle mich schon jetzt irgendwie "heimatlos". Das macht auch keine noch so aktive Reservistenarbeit des Bundeswehrverbandes wieder wett. Und wenn ich dann dereinst mal Enkel haben sollte. werde ich keine Gelegenheit mehr haben, denen zu sagen "Guggma, DA hat der :opi:auch mal Flieger heile gemacht!".


    Aber das liegt ja im Trend. Bundes-Ursel hat ja irgendwie eine recht aktute Form von Traditionsallergie. Ach Shit, ich rege mich schon wieder auf......

  • Rege Dich nicht auf, lohnt sich nicht. Ich habe es auch geschafft, mich nur noch sehr selten aufzuregen....:bier::opi:

    Viele Grüße

    Gunter


    3.0viking01.gif


    ASUS P8Z77-V Pro, 16GB DIMM DDR3, i7-3770 OC 4,0 GHz, GTX 1080 8GB

    "Ich missbillige, was du sagst, aber würde bis auf den Tod dein Recht verteidigen, es zu sagen." Voltaire in den Mund gelegt von Evelyn Beatrice Hall

    signature-light.png

  • Dinos World Tour III

    startet am

    Sonntag, dem 8.April, um 19.00 Uhr



    allgemeine Voraussetzungen: FSX oder Prepar3D v1, 2, 3, oder 4 (v4 wird empfohlen)

    Sollte vorhanden sein (muss aber nicht): FTX Global Base, FTX-OpenLC Europe, FTX Germany North & South.


    Client-Software: JoinFS >>> http://pmem.uk/joinfs/install.html

    • Hub-Name: VGAF


    Teamspeak 3: http://teamspeak.com/en/downloads.html#client


    Wetter-Tool für Live-Realwetter: FSrealWX


    Verwendetes Flugzeug (Pflicht): Do28 B1 im DWT-Outfit >>> [DOWNLOAD]

    Hinweis zum Flugzeug:

    Eine eventuell vorhandene Installation der Do28-B1 und B12S bitte vorher löschen. Dann beide in der ZIP enthaltenen Ordner nach ...FSX/P3D...\SimObjects\Airplanes kopieren. Fertig!

    Enthalten sind Do28 B1 und B1S (Schwimmer-Version) mit speziellen DWT3-Texturen, einem kompakten Autopiloten, verbesserter Steuerbarkeit am Boden und einer veränderten Sitzposition im VC.


    Nächster Flug: Sonntag, 8. April 2018, 19.00 Uhr

    Flugplan: [DOWNLOAD]


    Wenn Euch nur ein wildes Listing eingeblendet wird: Klickt mit der rechten Maustaste auf den Link und wählt "Ziel speichern unter". Alles wird gut!



    weitere Addon Scenerys für diese Etappe:

    - Keine -

    LOGO%20FINAL.jpg

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von vETNH () aus folgendem Grund: Nachtrag von Infos

  • Na ihr zwei, es wird euch nicht trösten, aber das ist nicht nur bei der LW so.

    "Ja, die gute Idee, den "Veteranen" eine Heimat im alten Verband zu geben hat aufgehört zu funktionieren"

    Die Tradition für "Ehemalige" im H wurde schon vor 30 Jahren nicht mehr gelebt, für nach der Wende aufgelöste Einheiten offenbar auch nicht.


    "Bin mal gespannt, was mit dem Fliegerhorst passiert, wenn der letzte Aufrechte die Tür abschließt."

    .... das mit dem letzten Aufrechten ist aber auch schon eine etwas gewagte Annahme, gibts denn noch welche?

    Habe in den vergangenen Monaten mir so manchen sehr hoch dekorierten Herrn aus H, LW und M im Umfeld der "Clausewitz..." angehört.

    Von Kritik am derzeitigen Zustand kein Wort gehört, einige waren nur ganz toll, andere sind aktuell ebenso toll.

    Aufrechte (Selbst-)Kritik .... da muß aber schon sehr viel Mut aufgebracht werden.

    Mal schauen wie die Karriere der beiden Herren verläuft die vor kurzer Zeit etwas zur Situation sagten.


    Zu Ursel ...

    Prof.Dr.Reiner Pommerin hält ja demnchst einen Vortrag zum neuen Traditionserlaß, da bin ich ja mal gespannt ob für ihn die Historie auch erst 1955 beginnt.


    Wenn es interessiert kann ich zum FH Schlewig auch einige Bilder (Jun. 2010) ins Forum verlinken.

  • Mit den letzten Aufrechten meinte ich weniger eine Gesinnung oder ein Rückgrat, sondern einfach die, die noch da sind und den Laden auf allen Ebenen am Laufen halten - was ganz sicher heute in vielerlei Hinsicht schwerer ist als früher noch. Als ich 2011 ging, habe ich gerade noch so die Kurve gekriegt.

  • Ich denke, das Prof. Pommern da anders denkt. Jedenfalls hat er sich im Rahmen der unsäglichen Diskussion deutlich anders positioniert. Aber man darf gespannt sein...

    Viele Grüße

    Gunter


    3.0viking01.gif


    ASUS P8Z77-V Pro, 16GB DIMM DDR3, i7-3770 OC 4,0 GHz, GTX 1080 8GB

    "Ich missbillige, was du sagst, aber würde bis auf den Tod dein Recht verteidigen, es zu sagen." Voltaire in den Mund gelegt von Evelyn Beatrice Hall

    signature-light.png

  • Für alle Tester vom Ostermontag:


    Ich habe das Do28-Paket nochmal neu hochgeladen. Es geht um eine minimale Änderung in den Aircraft. cfg. Vermutlich hat das überhaupt keine Auswirkungen. Aber ich möchte einen bestimmten Eintrag als Grund für Probleme bei der Darstellung der richtigen Flugzeuge definitiv ausschließen können.


    Bitte löscht das bisherige Pack und ersetzt es durch das Neue!

    Der richtige Link steht in Posting #92 oder direkt:

    http://virtual-etnh.de/~upload/GAF5006/DWT3_Do28_v11.zip


    Danke!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von vETNH ()

  • Noch ein Wort zur Startetappe am Sonntag!


    Die Strecke ist im Grunde problemlos! Kann man - bis auf die Landungen - weitgehend dem Autopiloten überlassen und somit hätten wir Zeit, die vorbeiziehende Landschaft zu bewundern und flache Witze auszutauschen.


    Aber die alten Hasen kennen mich: Meistens habe ich etwas dabei, wo es auf einmal anspruchsvoll wird. Und ja, so ganz fade soll auch die 1. Etappe der 3. DWT nicht sein.


    Da wäre mal der NOK. Den fliegen wir ja von Kiel bis runter nach Brunsbüttel komplett ab. Im Flugplan ist das so drin und die Do - ich hab's probiert - würde den NOK via AP sauber über die Waypoints abfliegen. Aber es macht ie Sache sicher interessanter, wenn man ab Kiel-Holtenau den NOK von Hand abfliegt. Unter den Brücken durch.....das sei das Motto! Ist auch kein Problem. Eigentlich..... Kann man machen....muss man aber nicht.


    Das geht sogar mit Vollgas. Hinter der Rendsburger Hochbrücke sollte man dann aber seine Pferdchen zügig wieder einbremsen, denn direkt nach ihr gilt es, in den Anflug auf Schachtholm zu wechseln. Der eigentliche Anspruch hier wird die Koordination der Maschinen bei der Landung zu sein. Wenn da so eine völlig ungeordnete Leichtmetallwolke mit Minimalabständen auf die Bahn zumetzelt......dann wird das sportlich.


    Gefordert seid Ihr allerdings bei der Landung in Spieka! Die Bahn ist praktisch so gut wie unsichtbar! Jedenfalls in FTX. Sie befindet sich auf einer Wiese nördlich der RWY 8. Schaut es Euch in LNM mal vorher an. Es hilft ein bisschen, wenn man zwischen die ETMN RWY 8 und die Gebäude von EDXN zielt. Wobei man die Gebäude auch erst spät als solche ausmacht.


    Es macht die Sache auch nicht einfacher, dass die die Do auf dem Gras nicht recht verzögern mag (oder kommt mir das nur so vor?). Wer da recht sportlich reinkommt, wird ggf. auch gern übers Ziel hinausschießen. Ich muss dazu allerdings sagen: Ich habe unberücksichtigt des Windes die RWY 8 gewählt, weil das ganz gut passt mit dem Anflug über Dorum-Neufeld. Demensprechend hatte ich gerade heute Abend bei einem Test, doch etwas selbstbewusst schiebenden Wind. Wenn das Wetter kommenden Sonntag besser ist, wird es einfacher, da ganz langsam einzuschweben.


    Wer Probleme hat, die Bahn auszumachen......man kann natürlich auf die große Bahn von Nordholz ausweichen. Die trifft dann wirklich jeder.


    Ich bin heute Abend die gesamte Strecke 1:1 abgeflogen, um mal Erfahrungswerte zu sammeln, wie die Flugzeitprognose des LNM hinhaut. Ich hatte im LNM mit 120 Knoten gerechnet. Demnach sollte der ganze Flug 1:06 h dauern. Tatsächlich hat es aber - inkl. Landung und Start in Schachtholm - fast 1,5 Stunden gedauert. Rechnen wir jetzt noch ein, dass man sich ein bisschen abstimmen muss beim landen und so Wartezeiten entstehen und dass wir auch so noch eine kleine Pipi-Pause drin haben......plus die üblichen kleinen Dummheiten, die Zeit schinden.....dann könnte es mit den anvisierten 2 Stunden Gesamtzeit eng werden.

    19.00 Uhr ist auch nicht unbedingt Startzeit, sondern die Uhrzeit, zu der man sich in JoinFS und TS3 einfinden sollte. Vor 19.15 Uhr kommen wir vermutlich nicht los. Wenn ich so in den Erinnerungen grabe....die Erfahrung lehrt, dass es sogar 19.30 Uhr werden könnte, bis sich alle soweit sortiert haben, dass es los geht. Schaumerma.


    Noch was: Denkt dran, dass Ihr Euch NICHT auf einer Runway einloggt, sondern auf einem Parking.

  • Ich denke mal, dass der Einstand in die DWT durchaus gelungen ist. 1,5 Stunden hat es - inkl. Pipi-Pause und Balkon-Aufenthalt - effektiv gedauert, die vorgesehene Strecke abzufliegen. Einige konnte sich noch für eine Zugabe erwärmen. Entweder ganz oder von einigen wenigstens zum Teil haben wir den damaligen Rundflug beim vGAF-Treffen 2013 mit der realen Do28 D2 nachvollzogen. Mit Landungen auf Wangerooge und Norderney und dann entlang niedersächsischen Küste wieder zurück nach Spieka.


    Vopmn Spieka aus wird es also am kommenden Sonntag weitergehen. Aktuell steht mir der Sinn danach, den Rhein zu erreichen und dem dann zu folgen. Das hieße: Über die Niederlande zur Rhein-Mündung. Scenerymäßig gibt es da das NL2000-Angebot. Das habe ich sogar schon in meinem P3D. Aber ich muss mal schauen, ob das so richtrig sinnvoll ist. Ich habe ja wieder ein paar Tage Zeit, mir einen Flugplan auszutüfteln.

  • Freut mich, dass der Einstand geklappt hat!!

    Viele Grüße

    Gunter


    3.0viking01.gif


    ASUS P8Z77-V Pro, 16GB DIMM DDR3, i7-3770 OC 4,0 GHz, GTX 1080 8GB

    "Ich missbillige, was du sagst, aber würde bis auf den Tod dein Recht verteidigen, es zu sagen." Voltaire in den Mund gelegt von Evelyn Beatrice Hall

    signature-light.png

  • Dinos World Tour III

    startet am

    Sonntag, dem 15.April, um 19.30 Uhr


    allgemeine Voraussetzungen:

    FSX oder Prepar3D v1,2,3, oder 4 (v4 wird empfohlen)


    Sollte vorhanden sein (muss aber nicht):

    FTX Global Base, FTX-OpenLC Europe, FTX Germany North & South.


    Client-Software: JoinFS >>> http://pmem.uk/joinfs/install.html

    Hub-Name: VGAF


    Teamspeak 3:

    http://teamspeak.com/en/downloads.html#client

    Zugangsdaten: Auf Anfrage per PN/Konversation oder auf vGAF.net (Registrierung erforderlich)

    Verwendetes Flugzeug (Pflicht): Do28 B1 im DWT-Outfit >>> [DOWNLOAD]

    Hinweis zum Flugzeug:

    Eine eventuell vorhandene Installation der Do28-B1 und B12S bitte vorher löschen. Dann beide in der ZIP enthaltenen Ordner nach ...FSX/P3D...\SimObjects\Airplanes kopieren. Fertig!

    Enthalten sind Do28 B1 und B1S (Schwimmer-Version) mit speziellen DWT3-Texturen, ein kompakter Autopilot, verbesserte Steuerbarkeit am Boden und eine veränderte Sitzposition im VC.

    Nächster Flug:

    Sonntag, 15. April 2018, 19.30 Uhr

    Flugplan >>> [DOWNLOAD]

    Wenn Euch nur ein wildes Listing im Browser angezeigt wird: Link mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter" wählen.


    weitere Addon Scenerys für diese Etappe:

    • EHGG
    • EHKD

    müsst Ihr Euch hier heraussuchen und downloaden:

    NL-2000.com

    Natürlich könnte Ihr Euch auch viel mehr oder gar alles von NL-2000 installieren. Aber nur die beiden genannten Plätze werden angeflogen.

    Beachtet bitte, dass auch die beiden Base Packages benötigt werden.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von vETNH ()