Die neue Gulfstream G700

  • Touch Screens im Overheadpanel :shocked: Habe ich vorher noch nirgends gesehen. Schönes Flugzeug, macht einen guten Eindruck. Bis auf, ja bis auf den Teppich. Das unruhige Design ist für ein Promovideo, das auch Vertrauen in das Produkt erwecken soll, hochgradig ungeeignet. :)

    :thumb: Matze


    MB: Asus ROG Maximus XI Code // CPU: i9-9900KS // GPU: Asus ROG Strix RTX 2080 Ti OC // RAM: 128GB DDR4 2666 Mhz Vengeance LPX // SSD: 2x 2TB EVO PLUS M.2 // HDD: 2x 6TB WD Black SATA // Monitore: Asus 34" Rog Swift PG348Q + 20" Medion // Zubehör: Logitech G413 Carbon, Razer Kraken Ultimate, Speedlink Black Widow XE, Windows 10 pro

  • Das unruhige Design ist für ein Promovideo, das auch Vertrauen in das Produkt erwecken soll, hochgradig ungeeignet.

    Gut möglich......

    Touch Screens im Overheadpanel Habe ich vorher noch nirgends gesehen.

    Ist das mit das erste Flugzeug, welches solch eine Avionik verbaut hat. Die G500 und G600 haben das auch, nur hier nochmals verbessert.....

    Hier wird das Flightdeck detailliert in einer G600 vorgestellt.


    Das konventionelle Abarbeiten einer Checkliste entfällt. Die Avionik macht das für Einen, in dem man die verschiedenen Phasen des gesamten Betriebs gruppiert hat.

    Schönes Flugzeug, macht einen guten Eindruck.

    Gulfstream ist in diesem Segment der Business Aviation der Marktführer, was Technologie und Verkaufszahlen, Customer Service angeht.

  • Danke für den Verweis zum Video.


    Die Philosophie hinter der Cockpitkonstruktion und den Prozessabläufen ist ziemlich beeindruckend und zweifelsfrei sehr modern ausgerichtet. Eine erweiterte 3D Rampdarstellung, gruppierte Flugphasenfolgen mit begleitender Symbolik, die eine intuitive Nutzung unterstützt, das ist großes Kino und wenn es diese Maschine als Addon auf 64 Bit Basis zu kaufen gäbe, würde ich sie mir zulegen.


    Allerding, und da hege ich noch Zweifel, zeigt sich die entscheidende Qualität des Fliegers an anderer Stelle. An der Schnittstelle, wo Zustände vom Regel- in den Störfallbetrieb wechseln. Wenn man in Minute 20:00 genau darauf achtet, erkennt man zwei Handlungen des Dozenten in Folge, die darauf schließen lassen, diesen Aspekt genauer zu betrachten. Er war am Suchen.


    Hast du für die Darstellung der Abläufe von Non-Normal-Prozeduren in diesem Flugzeug auch einen Link?

    :thumb: Matze


    MB: Asus ROG Maximus XI Code // CPU: i9-9900KS // GPU: Asus ROG Strix RTX 2080 Ti OC // RAM: 128GB DDR4 2666 Mhz Vengeance LPX // SSD: 2x 2TB EVO PLUS M.2 // HDD: 2x 6TB WD Black SATA // Monitore: Asus 34" Rog Swift PG348Q + 20" Medion // Zubehör: Logitech G413 Carbon, Razer Kraken Ultimate, Speedlink Black Widow XE, Windows 10 pro

  • Allerding, und da hege ich noch Zweifel, zeigt sich die entscheidende Qualität des Fliegers an anderer Stelle. An der Schnittstelle, wo Zustände vom Regel- in den Störfallbetrieb wechseln. Wenn man in Minute 20:00 genau darauf achtet, erkennt man zwei Handlungen des Dozenten in Folge, die darauf schließen lassen, diesen Aspekt genauer zu betrachten. Er war am Suchen.

    Ich denke nicht das gerade der Herr suchen muss. Er hat das Flight Deck und die Philosophie dahinter mit entworfen. Auf der letzten EBACE hatte ich kurz Gelegenheit mit diesem Herren ein paar Worte zu wechseln. Und der redete da ganz anders, als in diesem Video, wo es jeder begreifen muss.

    Hast du für die Darstellung der Abläufe von Non-Normal-Prozeduren in diesem Flugzeug auch einen Link?

    Nun um an die Manuals zu kommen, muss man einen Account bei Gulfstream haben.


    Soweit ich dies verstanden habe, macht die Avionik viel selbst. Und gibt auf dem EICAS auch die Richtung vor. Jedoch werden die auch ne Hardcopy von den emergency procedures dabei haben....