Beiträge von Superburschi

    Die zuvor gestellte Frage auf wieviel PC man den FSX installiert hat muss man mit "EINMAL" antworten, sonst ist die serial für weitere Aktivierungen gesperrt.

    ... so war das bei mir mit Windows-Versionen auch so, wenn ich die Hardware gewechselt hatte. Eine Maschine wollte die alte Seriennummer und eine neue wurde generiert.

    Und es war der 25-stellige Product key in der Packung. Als ich den eingegeben hatte, stellte sich heraus, dass dieser ungültig oder abgelaufen war.

    Ein Produktkey kann eigentlich nicht ablaufen, würde ich zurückschicken.

    Irgendwie will man doch nach und nach die technischen Möglichkeiten ausschöpfen

    Beim FSX konnte man nicht nur Surroundsound nutzen, man konnte auch mit einem BT-Headset den Funk auf Kopfhörer legen, also kam der Triebwerkssound und Umgebungssound aus den Boxen und der Funk aus den Ohrmuscheln ;)

    Danke Rainer, wie schnell schaufelt denn der mit 128 GB (150MB/s) Dateien auf den Stick?

    Das Problem, was ich mit den Dingern habe, ist z.B. bei MP3 Dateien (4-15 MB groß)


    Wenn ich ca. 1000 MP3s auf meine USB 3.0 Sitcks kopiere dauert das zwischen etwas mehr als zwei Minuten beim schnellen 3.0 Stick und 10 Minuten beim anderen 3.0 Stick...

    Moin,


    bei den USB-Sticks gibt es ja einige Unterschiede in der Geschwindigkeit, ich habe vier Stück, alles USB-3.0 Sticks und trotzdem gibt es massive Unterschiede in der Geschwindigkeit. Ein einziger Stick ist wirklich sauschnell, die drei anderen liegen maximal bei der Hälfte der Geschwindigkeit.

    Blöderweise ist der schnelle Stick so abgegriffen, dass ich nur noch das "Sandisc" lesen kann und kaufen kann man das Modell nicht mehr.


    Hat jemand aus seiner eigenen Praxis heraus Erfahrungen mit einem wirklich sauschnellem Modell mit USB 3.0 ? Im WWW gibt es ´zig Sticks, die alle angeblich schnell sind und die Realität sieht dann fast immer ganz anders aus, habe schon so viele getestet, alle waren nicht annähernd schnell genug bzw. so schnell wie der alte 3.0 Sandisc Stick.


    :bier:

    Jopp, nutze an meinem Monitor zwar Displayport, aber HDMI kann gut 4K/UHD übertragen.


    Ein Punkt ist da die Kabelqualität bei HDMI-Kabeln, die sollten mit der Spezifikation schon passen, also Premium High Speed HDMI für 4K oder eben ein popeliges Billigkabel für 1080p Auflösung. Glaube der genannte Monitor hat nur 1080 vertikal - da reicht dann so ein 5 Euro Kabel aus.


    Dual DVI-D kann eigentlich garkein 4K übertragen.


    HDMI wäre bei der Konfiguration eh erste Wahl, weil die Käbelchen so schon dünn sind im Gegensatz zu DVI :)


    :bier:

    simmershome


    Was willst Du eigentlich mit der Nummer hier in dem Thread von Christian erreichen? Mir stellt sich die Frage warum es hier immer wieder und wieder diese Rechtfertigungsversuche gibt und warum Du nun auf der wirklich traurigen "nutzungsbedingungen" Schiene versuchst irgendwem irgendwas zu unterstellen...

    Aber die Forenregeln gelten doch im Grundsatz für alle oder irre ich da?

    Gilt für alle - wir vom Team sind aber nicht mit der Goldwaage unterwegs, bisher haben wir diese Regeln auch noch nie zitieren müssen und wir wollen das auch eigentlich nicht müssen, aus dem Grund gab es bisher auch keine Verwarnungen - wir dachten bisher eigentlich auch, dass wir sowas nicht brauchen.


    Was die Links betrifft ist es einfach, steht auch so unter den Nutzungsbedingungen, es ist ein Formtext, der den Rahmen bietet. Die Forenregeln darunter klären das ja - ein Hinweis auf Inhalte von Dritten ist problemlos, dient ja dem Thema.
    Für uns von Team ist das alles hier Hobby, wir haben keine Lust uns mit Rechtfertigungen jeglicher Art herumzuschlagen - wie gesagt - kann jeder sehen wie er will, es gibt keinen Forenzwang -> Und Links zu Lösungen unterschieden wir von Werbung.

    Ich fühle mich hier übrigens ansonsten wohl und kümmere mich meistens um meine eigene Arbeit, die genauso kostenfrei für jeden ist, wie eure Arbeit als Moderatoren / Admins im Forum.

    Das mag sein, dass Du Dich wohl fühlst, einige, einschließlich mir selbst, haben massives Unbehagen, wenn jemand einen dermaßen anmaßenden Stil an den Tag legt. Das ist ja hier nicht das erste Mal.

    Sobald du zu irgendwas anderer Ansicht bist als irgendwer anders entgegnest du grundsätzlich auf eine schnippische und respektlose Art, die den gegenüber als Idioten hinzustellen versucht, du wirst immer gleich persönlich.

    Gute Zusammenfassung zum Reflektieren, da machen es "Entschuldigungen" nicht besser, Rainer.


    Lass es jetzt hier gut sein, Rainer, und versuche es mal mit dauerhaft einem freundlichen Umgang !

    Ahoi aus dem Pott,


    vor geraumer Zeit hatte ich mich mal mit Ferngläsern beschäftigt, kennt man ja, das Teleobjektiv für die Augen zum durchgucken. Da hat man die Kamera auf dem Stativ, das dicke Tele ausgerichtet - und nun will man mal eben gucken was nebenan so im Gebüsch raschelt oder den Jet im Anflug auf der zweiten RWY erkennen - und das ohne das Tele jedes mal wieder neu auszurichten.


    Dabei stellten sich mir einige Fragen und irgendwie war das, was an Antworten dabei herauskam, etwas diffus. Deswegen hier mal zwei meiner gemachten Erfahrungen dazu:


    Die Angaben zu jedem Fernglas bestehen zunächst mal aus zwei Zahlen, z.B. 8 x 40 oder 10 x 50 und mir war nicht klar, welchen Zusammenhang das hatte:


    Die erste Zahl ist quasi die Vergrößerung, also ist bei einem Fernglas mit 10 x das, was man sieht etwa 10 mal größer. Wenn man das mit dem Bildwinkel einer klassichen Kleinbildkamera vergleicht ergibt das etwa 500-600 mm Brennweite, zumindest kann ich das mit meinem 10 x 42 Fernglas vergleichen, das passt bei etwas unterhalb von 600 mm Brennweite. Vergleichbar bei APS-C wären das dann etwa 400 mm und bei mFT (Olympus/Panasonic) wären das etwa 300 mm


    Die zweite Zahl ist der Durchmesser der Optik, also eigentlich mit der Bedeutung, dass ein größerer Durchmesser eine bessere Helligkeit und somit eine bessere Sicht bei dunklen Momenten bringen soll. Meine Erfahrungen dazu sind allerdings deutlich anders, denn es kommt wohl auf viel mehr an, als auf den Durchmesser. Bei der Suche nach dem für mich optimalen Fernglas hatte ich mehrere Modelle am Auge und es gab durchaus einige 10 x 50 die deutlich "dunkler" waren als mein 10 x 42 Glas.


    Wer für sich die richtige Optik dahingehend sucht, der sollte unbedingt ausprobieren wie gut und klar die Abbildung dahingehend ist, denn bei meiner Fernglas-Findung verlor ein Bresser 10 x 50 mit National Geographic Aufdruck bei Dunkelheit massiv und ein Nikon Prostaff 10x42 war nur geringfügig besser. Nach viel probieren und zuletzt blieben nur zwei Gläser gleichwertig in meiner Auswahl: Olympus 10 x 42 EXPSI und Pentax 10 x 42 DCF WPII W/C


    Entschieden hatte ich mich für das Pentax 10 x 42 DCF WPII W/C weil ich beim Pentax weniger violette Ränder sah und das Teil (mit Beziehungen) als Ausstellungsstück bekommen konnte :)


    :bier:

    Und ja das stinkt mir, weil es auch woanders so passiert, nur hat man es dort unterbunden.

    Rainer, erstmal wird niemand gezwungen an diesem Forum teilzunehmen und somit auch nicht zwingend mit anderen Meinungen und Verlinkungen konfrontiert und ebenso wird niemandem verboten seine Meinung zu schreiben solange derjenige das freundlich und ... sagen wird "sozialverträglich" tut.


    Ein freundliches Benehmen ist der Grundsatz der zivilisierten Welt, nicht nur in diesem Forum - ich glaube kaum, dass wird diese Nutzungsbedingungen oder Forenregeln dahingehend analysieren müssen - würden wir strikt und zeitnah solche Regeln kompromisslos anwenden hätte es hier mehrere Verwarnungen gegeben - nämlich jedes Mal, wenn Polemik und Beleidigungen als Mittel zum Zweck benutzt wurden.


    Bitte versuche das (endlich) zu verstehen :unsure: denn es macht keinen Spaß hier den Zeigefinger zu heben - niemandem macht sowas Spaß. !