Beiträge von Flattermann

    Hallo Alois,


    Ich habe FSX (BoxVersion Gold -Edition - beinhaltet FSX Professional und das Acceleration Pack) zweimal

    auf (neuem) PC und Notebook mit Win10 installiert und hatte keine Probleme.

    Allerdings habe ich in einigen Foren von Schwierigkeiten gelesen; also Viel Glück!

    Danke Thorsten für die Antwort,


    Ich bin jetzt schon eine Weile rumgeflogen und versuche mich an die neuen Tasten zu gewöhnen. Wenn man 7 Jahre nur mit dem Logitech "Extreme 3D PRO" geflogen ist, ist das etwas anstrengend. Habe mir dazu einen Schummelzettel angelegt und hoffe, dass der möglichst bald entbehrlich wird. Die Vielfalt an Zuordnungsmöglichkeiten ist verlockend, aber man sollte sich wenigstens die Wichtigsten bald merken.

    Etwas verwirrend war für mich anfangs der extra Throttle, weil dort ja auch viele Zuordnungsmöglichkeiten bestehen, die aber zum Glück die Zuordnungen am Joystick nicht beeinflussen. Standardmäßig sind einige Funktionen gleich wie im Joystick zugeordnet.


    Die Rocker-Axis Flügel finde ich beim Taxeln inzwischen recht praktisch.


    Die Antenna Axis (Slider 0 Axis) veränderbar von 0 bis 1024 benötigt man eventuell für die Navigation (Erfassung des Radarstrahles??)


    Und die Programmierung lass ich am besten weg. Für die bräuchte man vermutlich ein Informatikstudium (oder man ist nach 2000 geboren;))

    T.A.R.G.E.T steht übrigens für "Thrustmaster Advanced pRogramming Graphical EdiTor"

    Hallo Flusifreunde!

    Ich habe mir jetzt einen T.16000M FCS HOTAS als Joystick zugelegt.

    Während ich mit dem Joystick trotz einiger seltsamer englischer Ausdrücke im deutschen Manual zurechtkomme, hätte ich zum dazugehörigen extra Throttle eine Verständnisfrage: Was ist eine Antennen-Achse und wozu brauche dafür einen Einstellknopf? Bei Betätigung desselben habe ich keine Änderungen bemerkt. Auch die "Rocker-Axis" hat mich erheitert, weil damit mein Flieger mit dem Schwanz pardon Seitenruder wackelt.

    Völlig ausgestiegen bin ich bei dem nur im Englisch vorhandenen Manual zur Software T.A.R.G.E.T.:huch: Dazu nur eine Frage: brauche ich das für mein eher fröhliches Umherfliegen mit vorwiegend kleineren Flugzeugen?


    Ich kann hier keine näheren Erklärungen verlangen, will aber nicht ganz dumm dastehen. Was kann oder soll man da programmieren? Gibt es dazu irgendwas in German?


    Vielleicht hat hier jemand irgendwelche Tipps für mich:help:.

    Im voraus dankbar

    Christian

    Danke für das rege Interesse und die Vorschläge, ich werde mich mal durcharbeiten. Eines weiß ich schon jetzt; Pedale kann ich nicht verwenden, weil unter meinem Schreibtisch drei PC stehen, die ich ständig brauche. 2 alte und 1 neuer:huch:

    Danke liebe Freunde,

    da hab ich ja noch einiges zu studieren. Bin nicht in Eile, weil der vorige Logitech funktioniert noch halb (für meinen alten Test-PC) und der jetzige ist (bisher) noch tadellos. Aber das Christkind kommt ja in 11 Monaten schon wieder:D

    Hallo Flusifreunde!

    Ich verwende seit Jahren als Joystick den Logitech extrem 3d pro, der mir eigentlich ganz gut gefällt, weil er kompakt ist. Inzwischen bin ich beim vierten oder fünften angelangt, weil duch die mechanische Abnutzung eine normale Verwendung nicht mehr möglich wurde. Der Versetzungsmodus macht sich dabei als erstes selbstständig und ich kann meine Flieger suchen gehen:böse:.

    Nun habe ich gelesen, dass der Thrustmaster HOTAS Warthog auf magnetische Weise funktioniert. Abgesehen vom etwas hohen Preis (ca.200 € teurer) lese ich in der Beschreibung, dass ein Gashebel fehlt? Wie ist das zu verstehen? Muss man den auch extra besorgen? Gibt es derartiges eventuell auch etwas billiger und mit Gashebel? Für Tipps wäre ich dankbar. In diesem Forum wurde erst vor kurzem (letztes Halbjahr) über dieses Thdema gesprochen, ich finde aber den Thread nicht mehr.

    Hat die Maule einen Benzinhahn, wo man auch beidseitig gleichmäßig die Tanks entleeren kann?

    Oder hat man nur eine Rechts -oder Linkswahl?

    Hallo Rolfuwe

    Die Maule hat einen Tankwahlschalter, der beim Laden auf links steht (könnte also der Grund für den einseitigen Verbrauch sein!) Man kann ihn auch auf rechts, beide oder aus stellen. Da ich in den Realitätseinstellungen auf unbegrenzte Treibstoffmenge eingestellt habe, blieb das von mir bisher unbeachtet.

    Beim Laden des Gletscherfluges steht der Schalter auf links und der linke Tank hat nur mehr ca 92% Inhalt, was für den unmittelbaren Rechtsdrall sprechen könnte, da der rechte Tank zu 100% gefüllt ist.

    Stimmen die Koordinaten der Tanks? (Aircraft.cfg)

    Da kenne ich mich zuwenig aus, was hier der Norm entsprechen soll.

    Wenn ein Flug mit einseitiger Tankentnahme gespeichert wird, bleibt das im nächsten Flug auch so.

    Das dürfte wiederum erklären, warum der Rechtsdrall regelmäßig beim Laden des Gletscherfluges auftritt, während bei meinen beiden Freiflügen die Einstellungen nicht vorgegeben sind.


    Christian : ob das vom Softwareersteller beabsichtigt war?


    Jedenfalls danke ich herzlich und sende verspätete Gute Neujahrswünsche.

    Hallo Christian,

    Danke für deinen Input. Dieser Flug wurde mit der Flylogicsoftware mitgeliefert. Man ruft ihn so wie einen gespeicherten Flug auf. Man kann auch während des Fluges den Flieger und das Wetter ändern. Es gibt auch solche Flüge (zB. Missionen) wo man einen bestimmten Startplatz, bestimmte Wetterbedingungen und auch einen Zielplatz, möglicherweise über Umwege (POI's ZB), vorgegeben hat und dieses Ziel erreichen muss.

    Im gegebenen Fall dürfte das aber nicht der Fall sein; eine Mission ist es auch nicht, sondern lediglich eine Möglichkeit vom relativ hoch gelegenen Gletscherstartplatz wegfliegen zu können, ohne ihn vorher mühsam erklimmen zu müssen. Auch die Maule7 ist in dieser Höhe eine ziemlich lahme Ente, mit der man nur sehr mühsam Höhe gewinnen kann.

    Ich hielte es auch für unsinnig, nach ein paar hundert Meter den ziemlichen Rechtsdrall wegtrimmen zu müssen, wobei man die schöne Aussicht dann garnicht genießen kann.


    Edit: Vielleicht hast du aber doch irgendwie Recht; ich habe jetzt einen zweiten Flug in Eigenregie (gleiche Strecke) gemacht und der Treibstoffverbrauch war völlig gleichmäßig und daher kein Drall.

    Ich habe jetzt den Flug in Eigenregie, also ohne den vorgegebenen Flug förmlich zu laden, unternommen. Dabei wurde Treibstoff verbraucht und zwar völlig gleichmäßig. Es kam daher zu keinem Drall. (Die Realismuseinstellungen habe ich noch nicht geändert)

    Mir ist dabei nicht ganz begreiflich, wieso ein vorgebener Flug den Treibstoffverbrauch beeinflussen kann, noch dazu in dieser Art und Weise:confused::confused:. Dabei wird ja nur der Flieger und der Startpunkt festgelegt.

    Hallo Flusifreunde!

    Ich habe SwitzerlandPro und die Schweizer Seenlandschaft Winter installiert, Da gibt es einen vorgegebenen Flug vom Aletschgletscher mit einer kufenbewehrten Maule_M7_260C_Ski (default). Man startet von diesem Gletscher aus, was auch problemlos geht.

    Allerdings macht sich ein ziemlicher Rechtsdrall des Fliegers bemerkbar. Kein Wunder, denn wenn man die Treibstoffeinstellungen des Fliegers ansieht fällt auf, dass der Zusatztank rechts mehr Liter enthält als der linke. Das lässt sich natürlich ändern. Und der Rechtsdrall ist weg.

    Seltsamerweise tritt er aber nach einiger Flugzeit wieder auf. Bei neuerlichem Nachsehen, gibt es wieder wieder dieses rechte Ungleichgewicht, obwohl ich keine Änderungen vorgenommen habe. Auch nach einer Zwischenlandung kommt es zu dieser Verschiebung und neuerlichem Rechtsdrall.

    Ich fliege mit "unendlichem" Treibstoffvorrat, weshalb mir das besonders seltsam vorkommt. Der Gesamttreibstoff bleibt dabei gleich, aber die Zusatztank verteilung schwankt.

    Weiß da jemand Abhilfe?:confused:

    Das ist schon richtig, aber

    Nach dem Speichern nicht schliessen sondern im Reiter "Flugzeug" neben dem Reiter Plan das Flugzeug aufrufen und das Ikon Links "Flugzeugleistung bearbeiten" wählen und die fehlenden Daten nach eigenem Gusto eintragen. Erneut speichern, fertig.

    ...das Schließen nach dem Speichern könnte ich dann vielleicht nicht verhindern.

    Doch muss ich das noch ausprobieren, komme jetzt leider nicht dazu.

    Nein Gunter, erst jetzt, Danke.

    Ich habe gleichzeitig hier und bei AVSIM geantwortet. Einmal hat es geklingelt, war aber nichts zu sehen. Erst jetzt wurde ich informiert, dass du geschrieben hast. Wird nicht ganz einfach sein der Vorgang. Ich habe das Programm mit dem SimStarterNG verbunden, der automatisch das Programm startet und bei FSX-Beendigung auch diesesProgramm beendet. Muss ich es halt für diesen Vorgang wieder abhängen.

    Jedenfalls Danke für die INFO.

    soweit ich das mitbekommen hatte, muss man nach dem Update unbedingt die Flughafen/Flugplatz Datenbank neu generieren lassen. Bin mir aber nicht sicher ob das etwas mit dem von Dir beschriebenen Problem zu tun hat.

    Hallo Christian, da ich in Finnland privat einige Flugplätze generiere bzw- AFCADs erneuere muss ich die Datenbank fast wöchentlich erneuern;) Hab das Problem aber dennoch.

    Edit:

    Gunter hier der Link:

    https://www.avsim.com/forums/t…-climb-or-top-of-descent/


    Alexander B. hat schon geantwortet und ich denke ich kenne mich jetzt aus. (Die Flughöhe in Finnland war zu niedrig!)