Beiträge von rolfuwe

    Ich habe mir angewöhnt:

    mit SBuilder Luftbilder oder auch mal Maps erst mal als BGL unterlegen, kann man ja stückeln, wie man will.

    Dann oft lieber den Stock Airport mit ADE auf den Unterlagen zurechtschieben, damit man gleich die Exclusionen von den Stock Gebäuden automatisch hat u. mit den Signs u. NAV-Zeugs kaum Arbeit hat.

    Mit ADE den Stock Airportground löschen u. das neue Airportflatten als ADE.CVS

    Den Airportground u. das ganze Landschaftszeugs ringsherum, dann mit SBuilder auf die automatisch positionierten Luftbilder oder Karten malen. Also Vectorlinien u. Polygone mit LC Texturen. Die Luftbilder oder Karten für den Ground dann wieder löschen.

    Bibliotheken u. Objects kann mit Whisplacer editieren u. auch aus den ADE.BGL bzw. Obj.BGL herausfildern.

    Bei mir gibt es dann für viele editierte Addons u. Eigenbau:

    ADE-Airport.BGL

    ADE-Airport-CVS.BGL

    Whisplacer-Object.BGL

    CVS-SBuilder.BGL

    damit habe ich für alle diese Airports auch eigene Quelldateien.

    Oft bleiben von den "guten" Addons dann nur die Bibliotken bzw. die entwickelten Airportgebäude übrig, die aber auch noch an die richtige Position geschoben werden müssen.

    Das globale ORBx-System wird von mir nicht benutzt. Aber eine ältere ORBX-Bibliothek, die gab es ja auch bei lokalen ORBX-Freeware-Addons dazu.

    Aber alles nur für den eigenen Bedarf, denn man braucht in seinem Flusi eine überschaubare Organisation um ohne Prioritätenschiebereien auszukommen.

    Ich kann mich zu solchen eigentlich einfachen handwerklichen Problemen nicht mehr äußern. Ich kann nur sagen ADE ist OK. Aber es gibt nun mal auch (meist Payware) Scenery- u Aircraft Addons die sich nicht mehr nach den Spielregeln des Flusi richten.

    Wenn man da nicht die gleichen Addons u. Flusiversionen u. manchmal sogar die gleichen Betriebssysteme hat, kann man die Probleme der Anderen selten nachvollziehen. Die Kombination mit anderen Addons, die Installreihenfolge dieser Addons u. ??? spielen oft eine entscheidende Rolle.

    Bei parallelen RWY unterschiedlicher Länge erkennt ATC aus den Daten der Flieger, ob er den zur kurzen oder langen RWY schickt.

    Aber ob ein Flugzeugtyp auf dem Airport starten u. landen kann u. mit welcher Masse , Flaps u. Speed, dass sollte der Pilot wissen.

    Soviel zur Theorie. Leider stimmen aber bei einigen Flusi Aircraft die Parameter in der Aircraft.cfg u. im *.air nicht wirklich.

    Ich kenne nur Lichter als Effects. Sie werden entweder in der Aircraft.cfg oder im Model positioniert. Bereits in den default Effects Ordner aller bisherigen MSFS befinden sich für alle Lichter mehreren Größen zur Auswahl. Viele Addons bringen eigene Lichter mit, die man auch in anderen Aircraft benutzen kann. Mit etwas Übung kann man auch die Effects editieren bzw. nach eigenen Vorstellungen entwickeln. Das sind nur Text Dateien. Eigentlich braucht man nur die Effects suchen die einem gefallen. In meinem Effects Ordner sind eigentlich schon zu viel.

    Solche Probleme werden doch schon jahrelang in allen möglichen Foren beschrieben. Aber immer wurden Addons in Kombinationen benutzt, wie z.B. Wetterprogramme u. Aircraft mit Systemtiefe.

    Und fast immer wurden die Situationen ohne diese Addons nachgespielt u. dann war alles OK.

    Ich mache diese Flusi Spielereien nun schon Jahrzehnte lang u. habe mich mal dazu entschlossen ohne diese sogenannten Must Have Addons nur noch (meist von mir editierte) Freeware Addons u. meine eigenen Basteleien zuzulassen. Nun staune ich nur weil der FSX schon Jahrelang ohne Störungen stabil läuft.

    Mehr kann man bei solchen Problemen nicht sagen, solange man es nicht selbst erlebt u. dabei evtl. irgendwelche Zusammenhänge nachvollziehen kann. Je mehr Addons man hat, die in das Flusi-System eingreifen, desto mehr mögliche Störquellen hat man.

    Nee, ich schicke dann die Mail mit einem Link zur ZIP auf meiner HP. So kann ich den geplanten Anhang direkt mit dem FTP hochladen. Das geht schneller.

    Heute funktionierte nur 50% des Sendens der Aircraftordner per Mail.

    Den Klick auf der Fehlermeldung der Sendeverweigerung der Telekom werde ich jetzt jedesmal benutzen, um den Bericht des Virenprogrammes zu senden, das die Anhänge prüft. Ich bezahle die Telekom für eine funktionierende Mail- u. Virensoftware.

    Wenn z.B. die DB für Verspätungen u. Ausfälle bezahlen muss, dann... Viele Grüße an die Digital-Ministerin.

    Die Filter, die für unsere Sicherheit sorgen sollen, bereiten uns auch Kummer.

    Bei einer Mail von Privat an Privat kann doch jeder sehen, ob der Absender bekannt ist.

    Bei den gefälschten Mails, z.B. auch Rechnungen von der Telekom mit einem Klick zum Viren installieren, kann man schon eher drauf reinfallen, wenn man unter Zeitdruck steht. Aber dagegen hatte die Telekom bisher keine funktionierenden Filter.

    Heute wollte ich einem Flusikumpel ein FSX Panel mit Panel.cfg, Gauges, Effects u. ein paar Bildchen mailen.

    Aber:

    neu-1.jpg


    Die Antwort der Telekom:

    "...

    Bitte prüfen Sie, ob die zurückgewiesene E-Mail eines der folgenden


    potentiell gefährlichen Merkmale enthält, wie sie ggf. zur Verbreitung


    von Schadcode verwendet werden und entfernen Sie diese bzw. verwenden


    Sie stattdessen ein geeignetes Format:



    - Scripte (z.B. JavaScript) oder Inlineframes (<iframe>…</iframe>)


    - ausführbare Dateianhänge (bspw. *.exe-Dateien o.ä.)



    Als Alternative für den Versand von ausführbaren Dateien eignen sich


    Cloud-Dienste wie z.B. Dropbox, OneDrive oder unser Dienst MagentaCLOUD


    besser. Letzterer steht allen unseren Kunden mit Postfach kostenlos zur


    Verfügung. So können diese Ihnen den persönlichen Datei-Transfer dort


    selbst gestatten. (Falls Sie selbst unsere Postfächer - inkl.


    freemail.t-online.de - verwenden, könnten Sie die Daten natürlich auch


    selbst zum Transfer bereitstellen und dem Empfänger den Zugriff durch


    einen Link per E-Mail erlauben.)

    ..."


    Alles wird einfacher, besser, schneller, sicherer, ... :crying:




    In der default Library gibt es Jetways. Die kann man z.B. mit ADE in den Stellplätzen anordnen. Wenn man Stellplätze entfernt, kann man die fehlenden Jetways auch als Sceneryobjects einsetzen.

    Die aktiven Jetways fahren zur Exit-1 Position des Fliegers. Die passiven Jetways muss man dann so aufstellen, dass sie nicht stören.

    Die Stellplätze der Addon Airports, die andere überlagern, musste man doch schon immer löschen. Jeder muss Airports u. Traffic für den eigenen Flusi editieren. Viele Addon AFDs werden im realen Design (einer bestimmten Zeit) dargestellt ohne Rücksicht auf den AI-Traffic. Das funktioniert dann nur bei Online-Fliegern mit Fluglotsen, wenn alle die gleichen Addons haben. Nur der Stock Traffic ist für die Stock Scenery kompatibel.

    Bei den letzten P3D Versionen kann ich da aber nicht mehr mitreden.

    Kennt das jemand? Trotz abgespeichertem Flug mit laufenden Motoren,stoppt der Motor wenige Sekunden

    nach dem Laden.Und auf die Mixtur Regulierung reagiert der Motor genau entgegengesetzt.

    Es gibt so einige Flieger mit eigenen Systemen. Aber nicht alle diese Systeme sind dann auch kompatible zu den Parametern die man abspeichern kann. Schlimmstenfalls muss man dann immer bei Null anfangen.:leider:

    Verrate uns doch mal worum es sich handelt. Evtl. hat noch jemand das Ding u. kann es austricksen.

    Oftmals sind das nur Fuel Valve Gauges (z.B.) oder solches Zeugs, was man nur in der Panel.cfg abschalten oder ersetzen kann. Da muss man mal mit einem default Panel probieren, ob es damit funktioniert u. wenn ja, dann basteln.

    Eigentlich kann man das ORBX-Zeugs auch noch konventionell installieren u. mit den üblichen Freeware Werkzeugen editieren.

    Wenn man sich mit diesen Werkzeugen auskennt, kann man auch die ORBX Library in anderen Addons nutzen. Man könnte die ORBX-Object.BGLs öffnen u. Objects löschen.

    Aber dazu braucht man die dazu erforderliche Übung.

    Da kann Dir aber auch nur jemand helfen, der die gleiche Flusiversion u. ORBX-Addons wie Du hast u. die genauso installiert hat.

    Hat die Maule einen Benzinhahn, wo man auch beidseitig gleichmäßig die Tanks entleeren kann?

    Oder hat man nur eine Rechts -oder Linkswahl?

    Stimmen die Koordinaten der Tanks? (Aircraft.cfg)

    Im Flusi gibt es mehrere Arten von Tankwahlschalter (Panel.cfg)

    Wenn ein Flug mit einseitiger Tankentnahme gespeichert wird, bleibt das im nächsten Flug auch so.

    Aus diesem Grund habe ich auch schon Tankwahlschalter eingebaut oder ausgetauscht.

    Ich habe an vielen meiner Aircraft herumgebastelt u. habe keine Ahnung, ob ich noch den default Zustand habe?

    Im SBuilder sieht das auch so aus:

    neu-2.jpg


    Auch hier spielt die Terrain.cfg eine Rolle. Evtl. liegt bei Dir da der Fehler (???).

    Wenn Du mit anderen Tools den gleichen Fehler hast, dann könnte es evtl. an Deinen LC Texturen und/oder Deiner Terrain.cfg liegen. Aber dann müßten doch alle Airfields1,2 nicht korrekt angezeigt werden. Alles sehr komisch.:confused:


    Nachtrag:

    Zu einer LC-Texture gehören immer die Jahreszeiten.

    Diese Wiesen aus den Airfields können auch in anderen LC Texturen auftauchen z.B. mit Autogen als Büsche, Bäume,... usw..

    Also kann man den Airfields keinen Dateinamen zu ordnen. Erst die Terrain.cfg bastelt da einen Ground zusammen.

    neu-3.jpg

    - Wie oder welche Addons könnten die Default-LC-Texturen denn verwurschteln? Da müsste doch der Eingriff sicher umfangreicher bemerkbar sein....

    Es gibt massenweise, hauptsächlich, Payware Addons die mit ihren Installern wichtige Dateien überschreiben. Als ich vor Jahren Aerosoft Addons nutzte, wurden selbst von deren Freeware Addon mit Installern Dateien u. CFGs außerhalb der Sceneryordner überschrieben. Das merkt man nur bei Dummy Installs auf einem anderen PC, der nur mit den Flusi Dateien ausgestattet ist, die der Installer sucht. Aber das kann bei jedem Installer anders sein. Diesen Fake Flusi muss man nach jeder Installation wieder aufräumen.

    welche Texturen der ADE für seine Airfield1/2 - Darstellungen nutzt?

    Ich denke, dass die LC Texturen in F:\FSX\Scenery\World\Texture stehen:

    neu-1.jpg


    am Datum könnte man erkennen was überschrieben würde.

    Die Sceneryprogramme die ich habe (ADE, SBuilder), zeigen mir auch nur die Bezeichnungen Airfield ... usw. und da kommen auch überall die bekannten LC Texturen.

    Funktioniert denn sonst alles?

    War das Dein erster Versuch mit ADE?

    Speichert die Quelldatei?

    Steht der Pfad zum Compiler?

    Steht die die neue BGL in einem angemeldeten Scenery Ordner?

    Usw. da muss schon alles stimmen.

    Airfield 1 u. 2 sind Wiesen (1 etwas grüner) ohne Autogen.

    Default LC Texturen u. Terrain.cfg müssen natürlich vorhanden sein, bzw. Addons dürfen die entsprechenden Dateien nicht verschlimmbessern.

    Also viele Gegenfragen, aber noch keine zielgerichtete Antwort möglich.