Beiträge von StephanG2312

    Liegt das jetzt an Flybywire oder an Asobo?

    Da in diversen Foren und auch im Discord-Channel von FBW sich diese Meldungen häufen und dabei auch der Standard-A320N genau so betroffen ist, ist davon auszugehen, dass es an Asobo liegt.


    Noch eine interessante Beobachtung dazu gemacht: Gestern mit dem A320NX einen Flug unternommen, soweit lief zumindest relevante gut und der Flug konnte sauber abgeschlossen werden. Dann später ohne Neustart des MSFS mit dem gleichen Flieger einen weiteren Flug unternommen und dabei die gleichen Probleme gehabt wie meine Vorredner; zog nach rechts weg beim Einschalten des AP, Steuerung über HDG auch nicht möglich etc. Schlussendlich CTD.

    Sicher ein guter Tipp, nach dem ich auch seit Jahren mehr oder weniger konsequent vorgehe. Im Fall vom MSFS nützt der allerdings nicht viel, denn meist stellen sich die Fehler ja temporär nach jedem Update ein, bis die Addon-Entwickler entsprechend anpassen. Und wenn ich nun auf Vor-dem-Update Status zurücksetze, zieht der MSFS das Update zwangsweise beim nächsten Start erneut, es sei denn, ich kappe das Internet...und über MSFS offline braucht man mit mir zumindest nicht weiter diskutieren. :rolleyes:

    Mit der Master Build von gestern Nachmittag ist es scheinbar noch etwas besser geworden.


    ILS Approach funktionierte diesmal. Allerdings war er zunächst wieder neben dem Track und die Linkskurve war auch wieder seeehr ausgedehnt. Im Sinkflug war er dann wieder OnTrack. Das soll noch einer nachvollziehen... :huh:


    39962015xg.jpg


    39962006bb.jpg


    39962019mr.jpg


    Zumindest war der Anflug auf Salzburg schön! :thumbup:

    39962020su.jpg

    Und weiter geht's durch die USA:


    Monument Rocks, Kansas


    https://en.wikipedia.org/wiki/Monument_Rocks_(Kansas)




    Coronado Heights, Kansas

    https://en.wikipedia.org/wiki/Coronado_Heights




    Ellis County, Texas

    https://en.wikipedia.org/wiki/Ellis_County,_Texas




    Johnson Space Center, Houston/Texas

    https://de.wikipedia.org/wiki/Lyndon_B._Johnson_Space_Center



    309th Aerospace Maintenance and Regeneration Group, Arizona




    https://de.wikipedia.org/wiki/…ce_and_Regeneration_Group




    Hoover Dam, Arizona/Nevada



    https://de.wikipedia.org/wiki/Hoover_Dam

    Das mit dem Autopilot kann aber bei mir schon vorher dagewesen sein, bin seit dem vorherigen Update aus eben diesem Grund nicht mehr geflogen, dachte dann zwischenzeitlich das ist gefixt durch die Dev-Version des A32NX und beim nächsten Flug hat der Autopilot dann eben wieder randaliert...

    Die Ursache werden wir wohl nie erfahren, ich für meinen Teil bin einfach froh dass der Autopilot wieder funktioniert, ohne macht das nur so bedingt Spaß mit dem A320, auch wenns trotzdem funktioniert...

    Ich hatte gestern nochmal den A320NX sowie den Standard-A320N de- bzw. neuinstalliert und seit dem ist der Vogel zumindest wieder fliegbar. Was mir immer noch auffällt:


    • Im PFD ist der Flieger weiterhin neben dem Track
    • Rechtskurven bekommt er hin, aber bei Linkskurven braucht er ewig. Bei einer Fast-90°-Kursänderung war er soweit Off-Track, dass das ATC schon gemeckert hat.
    • Der horizontale Glidescope konnte nicht eingefangen werden, auch da befand er sich seitlich des Tracks


    Ist das bei Dir nicht so, Louie?

    Werde mir mal nach und nach die amerik. Sehenswürdigkeiten ansehen...man will ja schließlich wissen, wofür man in diversen Fliegern einen funktionierenden AP eingebüßt hat :müdesaug:


    Fangen wir mal mit dem Devils Tower in Wyoming und dem Mt. Rushmore und Crazy Horse Memorial (beide South Dakota) an:







    Tuning Tool: z.B. TuneUp oder ReImage oder Ashampoo

    Vorsicht vor Kostenlos-Anbietern. Von denen bekommst Du meist auch noch Spyware als Zugabe.


    Oh, oh, bin zwar weit davon entfernt, IT-Experte zu sein, aber das, was ich während Recherchen über die Jahre zu den ein oder anderen Wehwehchen am PC gerade zu den genannten Tools gelesen habe, war durchweg vernichtend! Habe vor vielen Jahren auch mal auf so was gesetzt, bis mir eines der genannten Programme mal dermaßen Windows zerschossen hat, dass nur noch eine Neuinstallation geholfen hat. Während der Nutzung solcher Programme habe ich keinerlei Mehrwert feststellen können und nach dem Verzicht auch keine Verschlechterung. Insofern: Obacht! :opi:

    Jetzt muss ich Lefty aber mal in Schutz nehmen :brav:


    • Liest Asobo überhaupt in einem Forum mit? Wenn ja, würden sie auf die User hören und bestehende Probleme konsequent beheben und Goodies wie das World Update erstmal zurückstellen, aber das generiert ja keine Neukunden. Wie auch immer, die Gefahr, dass ein Entwickler hier Lefty's Unmutsbekundung gelesen hat und jetzt in sein Kissen weint, halte ich für recht gering. :p
    • Er macht es doch eigentlich vorbildlich: Sich erstmal aus dem MSFS-Geschehen zurückziehen und abwarten, wie die Situation in 3-4 Monaten aussieht. Dass man in dem Zusammenhang mal einen "Frust-Ablass-Spruch" abgibt, ist doch allzu menschlich. Solange nicht jeder zweite Beitrag mit "Alles Sch.., alles Mist.. (wenn man nicht besoffen ist)" endet, finde ich das nicht schlimm.

    Mich regt es auch nach wie vor auf, dass man argwöhnisch auf das nächste Update schielt in der Erwartung, was diesmal vielleicht behoben wurde, aber an neuen Problemen dazu gekommen ist. Enttäuscht wurde man dabei bisher ja nie. Ich habe aber auch gemerkt, dass der Frust darüber meist nur 1-2 Tage dauert, da es eine unermüdliche und ehrgeizige Community gibt, die schnell eine Lösung für die Probleme findet, so dass man nach kurzer Zeit wieder halbwegs unbeschwert fliegen kann. Ohne diese hätte ich den MSFS wahrscheinlich auch schon vor drei Monaten wieder deinstalliert.

    So, habe nun mal eine ältere Dev-Version genommen (19.11.), die ich noch gespeichert hatte und habe mal die MCDU unberührt gelassen (habe das als Tipp bei FBW gelesen bzw. man soll wohl INIT B leer lassen). Damit konnte ich zumindest einen Flug komplett zu Ende bringen. Zwar


    - ist der Flieger im PFD immer noch neben dem Track

    - fängt die Rollerei irgendwann wieder an, aber das lässt sich mit deaktivieren von SEC1 (Overhead) abstellen

    - braucht der Flieger immer noch ewig, um größere Kursänderungen zu vollziehen


    aber das sind Einschränkungen, mit denen ich für den Moment leben kann, bis FBW ein passendes Update hat.


    Trotzdem ein Trauerspiel, das mit den Down- äh Updates! :müdesaug:

    Jetzt ja...gestern mit dem vorherigen Dev noch nicht.

    Seit heute gibt es ein neues Master Build der Dev. Später mal testen.

    Es ist eher noch schlimmer geworden :punk:


    - Der AP folgt nun dem FP überhaupt nicht mehr


    - Das rollen ist immer noch da, kann jedoch mit deaktivieren von SEC.1 im Overhead behoben werden

    - Der Flieger folgt nun auch dem HDG nicht mehr; legt sich nur leicht auf die Seite und fliegt nahezu weiter geradeaus


    Fazit: Momentan unfliegbar!


    Da die Jungs von FBW ja sehr fix sind mit Updates, gehe ich davon aus, dass die Probleme schnell behoben sein werden und bleibe daher entspannt. Allerdings hatte bislang noch kein Update von Asobo für mich zu Folge, dass ein Flieger überhaupt nicht mehr fliegbar ist. Das Thema kocht im MSFS Forum übrigens gerade auch sehr hoch, berechtigterweise.

    Passiert das bei dir auch dass du ihn nach dem Start manuell auf Kurs fliegst, den Autopiloten aktivierst und er einfach voll in eine Richtung einschlägt?

    Nein, er fliegt den FP wie gesagt korrekt ab, wird aber im PFD nicht korrekt dargestellt. Am schlimmsten ist aber, dass er nun wieder rollt wie S'*; somit unfliegbar...wird wohl aber sicher schnell ein Update von FlyByWire geben, mit dem das behoben wird. Auf deren Discord-Channel wurde das Problem schon mehrfach berichtet.

    Habe den ersten Flug nach dem Update mit der neuesten Dev der A320NX entnervt abgebrochen:


    - liegt permanent neben dem Kurs im PFD, auch wenn der Flugplan korrekt abgeflogen wird

    - rollt wieder wie blöde ab ca. FL180

    - beachtetet nun plötzlich die Constraints und weigert sich, weiter zu steigen

    - bei größeren Kurswechseln ein Wendekreis wie ein Gelenkbus


    39943105sw.jpg


    Das mit der Mach-Geschwindigkeit ist von mir abhängig von meiner Höhe, irgendwann zwischen FL250 und FL300 schaltet er auf Mach um und lässt sich nicht mehr umschalten (eventuell gewollt?). Kannst du auf niedrigerem FL auch nicht wechseln?

    Bei mir in der Dev-Variante ging das bis jetzt im Sinkflug immer. Habe erst den Speed-Button nach unten gedrückt und danach konnte ich umschalten.