Beiträge von Pidder

    Nee, die Uninstaller deinstallieren nur das, was sie als Installer auch selbst installiert haben.


    Wenn Du z.B. neue Liveries im P3Dv3 installiert hast, ist zwar das Flugzeug verschwunden, im Airplanes-Verzeichnis sind die Textur-Ordner aber weiterhin vorhanden. Das merkt man nur nicht so, weil man das mit Löschen des Root-Ordners quasi mit einem Klick erledigt.

    Keine Ahnung, hat sich aber wohl erledigt. Gem. einem Post im deutschen Forum von ORBX können alle Plätze migriert werden.

    Können, müssen aber nicht. Man kann mit den alten Installationen aus FTX 3 innerhalb des P3D weiterhin auch mit FTX 4 problemlos fliegen, auch die Updates werden dort vorgenommen. Lediglich neue Installationen und ObjectFlow2 werden in der neuen "Main-Library" außerhalb des P3D angelegt. Man muss also nicht gleich migrieren, wenn man das nicht möchte oder kann.

    Das große Problem mit dem MS FS war über alle die Jahre: Microsoft hat die Plattform angeboten und weiter entwickelt, der Kaufpreis für die jeweils neue Version lag aber mit "nur" ca. 60 € im Bereich eines besseren Addons. Das hat beim FS3 bis FS5 nichts ausgemacht, denn es gab damals keine Addons. Allerdings hat sich das spätestens mit dem FS98 geändert: auf einmal konnte man zusätzliche Floppies kaufen und hatte z.B. Kalifornien als grobpixelige Fotoszenerie, statt vorher fades Einheitsgrün mit kantigen Küstenlinien.


    Ab diesem Zeitpunkt hatte sich MS komplett vom Addon-Markt abgekoppelt bzw. man hatte den Sprung auf den Zug verpasst. Flugzeuge und Szenerien wurden zunehmend von Fremdherstellern angeboten und verkauft, ohne dass MS auch nur einen Cent dafür gesehen hätte. Dies hat schließlich dazu geführt, dass MS die Entwicklung des Flight Simulators eingestellt und die Source-Codes verkauft hat.


    Jetzt will man es wohl mit der Brechstange umgekehrt probieren: neuer Sim mit neuer Technik zum Schnäppchenpreis, aber kein Addon, dass nicht über den Microsoft "AppStore" verkauft wird. Ich fürchte nur, dass MS damit über das Ziel hinaus schießt und die Community damit gegen sich aufbringt.


    Aber das ist alles Spekulation, zunächst warten wir mal ab, was überhaupt kommt.:bier:

    Auch bei mir ist die ATR 42-500 im Hangar gelandet, und meine ersten Eindrücke sind ähnlich wie oben beschrieben. Zum einen ist die optische Umsetzung mal wieder allerfeinst gelungen, hier kann Carenado niemand etwas vormachen. Die PBR-Texturen begeistern!!


    2019-4-27_15-14-29-843.jpg


    Auch das Look and Feel im Cockpit ist sehr gut gelungen.


    2019-4-20_17-39-57-762.jpg


    2019-4-26_20-59-28-13.jpg


    Leider lässt es dann aber nach. Das verbaute FMS ist wie üblich sehr einfach gehalten und lädt dazu ein, das GTN750 zu benutzen, das aber eigentlich in Airlinern deplatziert ist. Außerdem bekommt man mit diesem GPS lediglich alte Daten aus 2018, nichts Aktuelles. Trotzdem lässt es sich natürlich damit sehr gut fliegen und navigieren, wenn man es sich denn angeschafft hat.


    2019-4-26_21-3-50-146.jpg


    Gut gelungen finde ich die FADEC-Eigenschaften der Turbinen. Man muss sich da wirklich um nichts groß kümmern. Die Condition Levers auf AUTO, die Power Levers in die "Notch"-Position bei etwa 62°, Power Management Knopf auf TakeOff, Climb oder Cruize - der Rest geht automatisch. Auch der Steigflug (Höhe im AP einstellen, gewünschte Geschwindigkeit für den Steigflug einstellen und IAS im AP anwählen) ist gelungen. Allerdings macht der Autopilot gelegentlich Probleme, wenn er im NAV-Modus zwischen Radios (VOR/ILS) und GPS/FMS wechseln soll.


    Etwas ärgerlich empfinde ich es, wenn es ein extra Video-Tutorial von Carenado zum "Hotel-Mode" gibt, bei dem das rechte Triebwerk bei stehendem Propeller läuft und als APU agiert: trotz eingeschalteter Prop-Brake (alle Kontroll-Leuchten bestätigen dies im Cockpit) läuft in der Außenansicht der Propeller mit.


    hotel_1.jpg


    hotel_2.jpg


    Alles in allem aber sicherlich eines der guten Flugzeuge von Carenado, mit dem sich Flüge auf der Kurzstrecke sehr schön simulieren lassen. Die Dokumentation ist leider wie üblich äußerst spärlich, aber das Angebot an Handbüchern im Internet ist groß.


    2019-4-19_21-12-44-464.jpg

    Das Problem sitzt wahrscheinlich (wie meistens) vor dem Monitor. Ich habe im Olbia-Konfigurator nicht die entsprechenden Mesh-Einstellungen vorgenommen, wie mir im Orbx-Forum gesagt wurde. Jetzt bin ich mal gespannt, ob sich die Probleme mit dem Mesh dadurch gelöst haben.

    FreemeshX kommt mit LOD10 (38 m Raster), während FSGU-NG fast überall LOD11 (19 m Raster), an einigen Punkten sogar LOD 12 und 13 aufgelöst ist, manche Bergspitzen sogar LOD14 (2 m Raster). Da möchte ich eigentlich nicht wechseln...

    Ich fürchte, das hier ein bescheidener Fotountergrund benutzt wurde. Bei mir sieht es ganz ähnlich aus. Auch bekomme ich die Mesh-Fehler nicht in den Griff, weder mit der neuen Version von LIEO, noch mit der FTX-Central Höhenanpassung noch mit dem Tool AFM von Pilot's. Ich benutze das Mesh FSGU-NG von Pilot's.

    Du kannst ohne weiteres zurück, Manfred. Content und Client 4.5 über die Windows Systemsteuerung deinstallieren, dann Client und Content 4.4 installieren und beim ersten Programmstart die Lizenznummer eingeben, fertig. Ich würde zur Sicherheit den Shaders-Ordner löschen und auch die prepar3d.cfg neu aufbauen lassen.

    Nun, es reicht ja, sich bei der Flugsimulator-Konferenz im Frühjahr mal umzusehen. Da ist der Anteil der Grauschopfigen schon recht groß :yes:. Nachdem uns unsere Frauen die Modelleisenbahn im Wohnzimmer verboten haben, bleibt halt nur noch die schöne, heile Flugsimulatorwelt :lol:.


    Ich denke auch, dass sich der XP langsam mausert, würde aber die Zahlen in Sachen Simulatornutzung nicht überinterpretieren. Dafür war die Fragestellung auch nicht geeignet (habe natürlich auch da mitgemacht).

    Die Flightport Library brauchst Du einzig und allein nur für Flightport Szenerien. Ansonsten ist sie für den FS9/FSX vollkommen überflüssig. Wenn Du nichts von Flightport installiert hast (dieses Label ist leider nicht mehr aktiv), dann brauchst Du deren Lib gar nicht.


    Welchen Flugsimulator benutzt denn eigentlich? Den FS9?