Treibstoff(gewichts)problem bei der Maule wiederholter Rechtsdrall

  • Hallo Flusifreunde!

    Ich habe SwitzerlandPro und die Schweizer Seenlandschaft Winter installiert, Da gibt es einen vorgegebenen Flug vom Aletschgletscher mit einer kufenbewehrten Maule_M7_260C_Ski (default). Man startet von diesem Gletscher aus, was auch problemlos geht.

    Allerdings macht sich ein ziemlicher Rechtsdrall des Fliegers bemerkbar. Kein Wunder, denn wenn man die Treibstoffeinstellungen des Fliegers ansieht fällt auf, dass der Zusatztank rechts mehr Liter enthält als der linke. Das lässt sich natürlich ändern. Und der Rechtsdrall ist weg.

    Seltsamerweise tritt er aber nach einiger Flugzeit wieder auf. Bei neuerlichem Nachsehen, gibt es wieder wieder dieses rechte Ungleichgewicht, obwohl ich keine Änderungen vorgenommen habe. Auch nach einer Zwischenlandung kommt es zu dieser Verschiebung und neuerlichem Rechtsdrall.

    Ich fliege mit "unendlichem" Treibstoffvorrat, weshalb mir das besonders seltsam vorkommt. Der Gesamttreibstoff bleibt dabei gleich, aber die Zusatztank verteilung schwankt.

    Weiß da jemand Abhilfe?:confused:

    happy landings wünscht


    Christian :winke:


    Intel(R) Core (TM) i5-6600K CPU @ 3.50GHZ, 4 Kerne, 16 GB physischer Speicher (4x4)

    Grafikk. MSI RX 480; M. SATA WD 500 GB; WD RED PRO 2TB Win 10, 64 bit; FSX Gold Acc.

  • Liegt vielleicht am "unendlichen Treibstoff". Passiert das auch, wenn Benzin verbraucht wird?

    Viele Grüße

    Gunter


    3.0viking01.gif


    ASUS P8Z77-V Pro, 16GB DIMM DDR3, i7-3770 OC 4,0 GHz, GTX 1080 8GB

    "Ich missbillige, was du sagst, aber würde bis auf den Tod dein Recht verteidigen, es zu sagen." Voltaire in den Mund gelegt von Evelyn Beatrice Hall

    signature-light.png

  • Danke Gunter, hab ich noch nie versucht! Außer bei diesem Flieger hab ich das auch noch nie erlebt. Ich werde mal einen Versuch starten.

    happy landings wünscht


    Christian :winke:


    Intel(R) Core (TM) i5-6600K CPU @ 3.50GHZ, 4 Kerne, 16 GB physischer Speicher (4x4)

    Grafikk. MSI RX 480; M. SATA WD 500 GB; WD RED PRO 2TB Win 10, 64 bit; FSX Gold Acc.

  • Ich habe jetzt den Flug in Eigenregie, also ohne den vorgegebenen Flug förmlich zu laden, unternommen. Dabei wurde Treibstoff verbraucht und zwar völlig gleichmäßig. Es kam daher zu keinem Drall. (Die Realismuseinstellungen habe ich noch nicht geändert)

    Mir ist dabei nicht ganz begreiflich, wieso ein vorgebener Flug den Treibstoffverbrauch beeinflussen kann, noch dazu in dieser Art und Weise:confused::confused:. Dabei wird ja nur der Flieger und der Startpunkt festgelegt.

    happy landings wünscht


    Christian :winke:


    Intel(R) Core (TM) i5-6600K CPU @ 3.50GHZ, 4 Kerne, 16 GB physischer Speicher (4x4)

    Grafikk. MSI RX 480; M. SATA WD 500 GB; WD RED PRO 2TB Win 10, 64 bit; FSX Gold Acc.

  • Da gibt es einen vorgegebenen Flug vom Aletschgletscher mit einer kufenbewehrten Maule_M7_260C_Ski (default).

    Ein vorgegebener Flug heißt, es handelt sich um einen gescripteten Flug? Es könnte durchaus möglich sein dass der Flug so programmiert wurde, das der Treibstoffverbrauch nicht gleichmäßig verläuft, es also so gewollt ist und du die Machine austrimmen musst (als Feature des Flugs/Mission). Besteht während des Flugs die Möglichkeit Einstellungen am Wetter ect zu ändern oder zum Beispiel das Flugzeug zu wechseln?

    Lieben Gruß

    Christian


    Meine Hardware: Todesrechner des Doktor Fu-Man-Chu

    Ein Flugsimulator bloß zum Vergnügen? Das macht mich fassungslos und traurig, Horst K.


    Bahrometrix

    Für eine anspruchsvolle Flugsimulation

    www.bahrometrix.de

  • Hallo Christian,

    Danke für deinen Input. Dieser Flug wurde mit der Flylogicsoftware mitgeliefert. Man ruft ihn so wie einen gespeicherten Flug auf. Man kann auch während des Fluges den Flieger und das Wetter ändern. Es gibt auch solche Flüge (zB. Missionen) wo man einen bestimmten Startplatz, bestimmte Wetterbedingungen und auch einen Zielplatz, möglicherweise über Umwege (POI's ZB), vorgegeben hat und dieses Ziel erreichen muss.

    Im gegebenen Fall dürfte das aber nicht der Fall sein; eine Mission ist es auch nicht, sondern lediglich eine Möglichkeit vom relativ hoch gelegenen Gletscherstartplatz wegfliegen zu können, ohne ihn vorher mühsam erklimmen zu müssen. Auch die Maule7 ist in dieser Höhe eine ziemlich lahme Ente, mit der man nur sehr mühsam Höhe gewinnen kann.

    Ich hielte es auch für unsinnig, nach ein paar hundert Meter den ziemlichen Rechtsdrall wegtrimmen zu müssen, wobei man die schöne Aussicht dann garnicht genießen kann.


    Edit: Vielleicht hast du aber doch irgendwie Recht; ich habe jetzt einen zweiten Flug in Eigenregie (gleiche Strecke) gemacht und der Treibstoffverbrauch war völlig gleichmäßig und daher kein Drall.

    happy landings wünscht


    Christian :winke:


    Intel(R) Core (TM) i5-6600K CPU @ 3.50GHZ, 4 Kerne, 16 GB physischer Speicher (4x4)

    Grafikk. MSI RX 480; M. SATA WD 500 GB; WD RED PRO 2TB Win 10, 64 bit; FSX Gold Acc.

  • Hat die Maule einen Benzinhahn, wo man auch beidseitig gleichmäßig die Tanks entleeren kann?

    Oder hat man nur eine Rechts -oder Linkswahl?

    Stimmen die Koordinaten der Tanks? (Aircraft.cfg)

    Im Flusi gibt es mehrere Arten von Tankwahlschalter (Panel.cfg)

    Wenn ein Flug mit einseitiger Tankentnahme gespeichert wird, bleibt das im nächsten Flug auch so.

    Aus diesem Grund habe ich auch schon Tankwahlschalter eingebaut oder ausgetauscht.

    Ich habe an vielen meiner Aircraft herumgebastelt u. habe keine Ahnung, ob ich noch den default Zustand habe?

  • Hat die Maule einen Benzinhahn, wo man auch beidseitig gleichmäßig die Tanks entleeren kann?

    Oder hat man nur eine Rechts -oder Linkswahl?

    Hallo Rolfuwe

    Die Maule hat einen Tankwahlschalter, der beim Laden auf links steht (könnte also der Grund für den einseitigen Verbrauch sein!) Man kann ihn auch auf rechts, beide oder aus stellen. Da ich in den Realitätseinstellungen auf unbegrenzte Treibstoffmenge eingestellt habe, blieb das von mir bisher unbeachtet.

    Beim Laden des Gletscherfluges steht der Schalter auf links und der linke Tank hat nur mehr ca 92% Inhalt, was für den unmittelbaren Rechtsdrall sprechen könnte, da der rechte Tank zu 100% gefüllt ist.

    Stimmen die Koordinaten der Tanks? (Aircraft.cfg)

    Da kenne ich mich zuwenig aus, was hier der Norm entsprechen soll.

    Wenn ein Flug mit einseitiger Tankentnahme gespeichert wird, bleibt das im nächsten Flug auch so.

    Das dürfte wiederum erklären, warum der Rechtsdrall regelmäßig beim Laden des Gletscherfluges auftritt, während bei meinen beiden Freiflügen die Einstellungen nicht vorgegeben sind.


    Christian : ob das vom Softwareersteller beabsichtigt war?


    Jedenfalls danke ich herzlich und sende verspätete Gute Neujahrswünsche.

    happy landings wünscht


    Christian :winke:


    Intel(R) Core (TM) i5-6600K CPU @ 3.50GHZ, 4 Kerne, 16 GB physischer Speicher (4x4)

    Grafikk. MSI RX 480; M. SATA WD 500 GB; WD RED PRO 2TB Win 10, 64 bit; FSX Gold Acc.

  • Christian : ob das vom Softwareersteller beabsichtigt war

    Hallo Christian.


    Mit Sicherheit ließe sich das nur sagen wenn man in den Flug reinschauen könnte. Möglicherweise läßt sich die entsprechende Datei mit einem Texteditor öffen, verändern und dann wieder speichern. Dazu müsste man im Dokumente-Ordner (Dokumente\Flight Simulator X-Dateien) nach einer .flt-Datei suchen. Aber dann muss man auch noch den Eintrag für die Kraftstoffverteilung und den Tankwahlschalter finden. Ist eine Frage ob sich der Aufwand lohnt :)

    Lieben Gruß

    Christian


    Meine Hardware: Todesrechner des Doktor Fu-Man-Chu

    Ein Flugsimulator bloß zum Vergnügen? Das macht mich fassungslos und traurig, Horst K.


    Bahrometrix

    Für eine anspruchsvolle Flugsimulation

    www.bahrometrix.de

  • Das ist verständlich. Wie dem auch sei, ich bin dankbar jetzt zu wissen, was man alles in eine flt-Datei verpacken könnte - wenn man das Programm und das Wissen hätte, das zu bewerkstelligen.

    Ich habe im übrigen das Gewicht der Maule etwas verringert, jetzt lässt sie sich auch besser fliegen. Default war das höchstzulässige Bruttogewicht eingestellt:rolleyes:

    happy landings wünscht


    Christian :winke:


    Intel(R) Core (TM) i5-6600K CPU @ 3.50GHZ, 4 Kerne, 16 GB physischer Speicher (4x4)

    Grafikk. MSI RX 480; M. SATA WD 500 GB; WD RED PRO 2TB Win 10, 64 bit; FSX Gold Acc.

  • Ich habe im übrigen das Gewicht der Maule etwas verringert, jetzt lässt sie sich auch besser fliegen. Default war das höchstzulässige Bruttogewicht eingestellt

    Moin,


    das ist übrigens bei allen Fliegern der Fall ;) überschüssiger Sprit ist nicht Leistungsfördernd :pfeif:


    Kann mich erinnern eine ähnliche Begebenheit im FSX mit einer Mission gehabt zu haben :yes:

    3.0ubootwilli.gif


    Meine PC - Configuration:

    ASUS Max VI / i7-4770K @ 4,5 GHz/GIGABYTE GTX 1080 - 8 GB / G.Skill 16GB DDR3-1866 / WD Black 1 TB / Sys: 256 GB ForceGS /

    P3Dv4: 500 GB 840 EVO / TM-Warthog / OS: Win 10 64-Bit

  • Passt zwar nicht ganz in den Zusammenhang, aber trotzdem lieben Dank für den Tipp.

    happy landings wünscht


    Christian :winke:


    Intel(R) Core (TM) i5-6600K CPU @ 3.50GHZ, 4 Kerne, 16 GB physischer Speicher (4x4)

    Grafikk. MSI RX 480; M. SATA WD 500 GB; WD RED PRO 2TB Win 10, 64 bit; FSX Gold Acc.