xEnviro 1.13 released!

  • Völlig unbrauchbar. Mit der Technik haben sie sich total verhoben. Allein schon das kilometerlange von Erklärungen und Ausflüchten geprägte Release-Statement von Magnus Lorvik spricht Bände. Mal wieder zig "known issues", die sie einfach nicht in den Griff bekommen haben. Angeblich ist man jetzt schon wieder ganz am Anfang,


    "This is just the beginning.

    "We want more."


    https://www.thresholdx.net/news/xev110


    nach wieviel Jahren rumgewurstel? Vergesst es,


    Hifi soll jetzt Ende des Jahres einfach sein Wolkenset für ASXP raushauen. Bis dahin gibt es gute Freeware-Möglichkeiten, u.a. von FlyAgis utility tool.

  • Ich hatte ja durchaus meine Hoffnungen, dass die 1.10 nun was wird aber das ist wirklich vollkommen daneben und defakto noch weniger nutzbar als 1.09. Erstens ist das nun ein totaler Leistungskiller, zweitens sind trotz allem die Wolken irgendwie verpixelt und doch sehr unscharf...



    Hifi soll jetzt Ende des Jahres einfach sein Wolkenset für ASXP raushauen.

    Die bauen doch ein System wie SMP oder SkyForce, da stehen die Chancen gut, dass was draus wird.

  • zweitens sind trotz allem die Wolken irgendwie verpixelt und doch sehr unscharf...

    Das grain problem und die fehlenden Details hatten sie ja vorher noch als Baustelle angekündigt. Damit hätte ich noch leben können... ist halt ne völlig neue Darstellungstechnik für Wolken.


    Aber nicht mal das Gesamtbild macht einen guten Eindruck. Auf vielen der zuvor gezeigten Screenshots sah das alles zwar aus der Nähe recht detailarm aus, aber immerhin war der Gesamteindruck meistens sehr stimmig. Das geht in der realen Anwendung völlig verloren.


    Zudem ist der Horizont tagsüber viel zu leuchtstark, als würde hinter dem Horizont eine überdimensinale Leuchtstoffröhre kleben. Und ja, die Performance ist unterirdisch.


    Version 1.10 für die Tonne.

  • ist halt ne völlig neue Darstellungstechnik für Wolken.

    So neu ist das alles gar nicht, Flight Sim World hatte mit TrueSky ein ähnliches System, welches zumindest dort auch nichts taugte und im Landwirtschafts-Simulator 19 gibt es derartiges auch, von anderen mir nicht bekannten Anwendungen/Games, die das TrueSky-System verwenden mal abgesehen.

  • Als erfahrener FS19-Bauer :lol2:kann ich sagen, dass das System dort seinen Zweck als Bestandteil der Landschaftsmalerei erfüllt. Nett anzusehen, wenn man mit seinem Fendt über den Rübenacker knattert :)

    Genauer hinsehen sollte man nicht, aber in dem Sim richtet man seinen Blick ja erfahrungsgemäss mehr auf die Scholle :D

    Aber der Regen ist nicht schlecht, den ich bisher einmal erleben durfte. Da freut man sich über Scheibenwischer.

  • Aber der Regen ist nicht schlecht, den ich bisher einmal erleben durfte. Da freut man sich über Scheibenwischer.

    Das muss ich auch sagen. Der Regen ist wirklich schön.

    Auch die Atmosphäre und Beleuchtung bei Sonnenauf- und -untergängen finde ich sehr überzeugend. Aber das bringt leider alles nichts, weil das Drumherum überhaupt nicht passt.

  • Irgendwie finde ich es schon traurig, dass kein Payware Entwickler - egal auf welcher Plattform - es schafft, ein zeitgemässes Wolken/Wetter-Tool zu entwickeln. Nichts von dem was bisher released wurde ist deutlich besser als das, was zu den FSX Hochzeiten schon möglich war ... Vieles davon ist sogar eher schlechter.

  • Nichts von dem was bisher released wurde ist deutlich besser als das, was zu den FSX Hochzeiten schon möglich war

    Das Problem ist die mangelnde Rechenleistung, seit der FSX-Hochzeiten haben sich CPUs, und auf die kommt es ja bisher an, kaum weiterentwickelt - 50% Leistungszuwachs in knapp 8 Jahren sind fast gar nichts.


    Davon ganz abgesehen bin ich nicht der Ansicht, dass es da nichts 'zeitgemäßes' gibt. SkyForce zB finde ich schon sehr toll, SMP ebenfalls und, wenn man da nun meint, 2D-Sprites seien nicht mehr zeitgemäß... nun ja... man sieht ja wie das leistungsmäßig bei xEnviro alles funktioniert, wobei da die Auflösung noch sehr gering ist (und bei voxel geht es ja wohl um Auflösung). Theoretisch ist solche technik deutlich leistungsintensiver da du viel mehr Informationen verwalten musst als bei der Positionierung von 2D-Sprites und letzteres Prinzip hat sich eigentlich ganz gut bewährt und damit sind doch bisher auch die besten visuellen Ergebnisse erzielt worde. Etwas einfach anders zu machen ist ja auch nicht zwangläufig besser, sondern nur eben erstmal anders.

  • Du hast natürlich recht, dass die Entwicklung bei den CPUs in den letzten Jahren eher zu vernachlässigen ist. Trotzdem sollten ja auch wachsende Erfahrungen der Developer eine Rolle spielen. Mir ist z.B. unverständlich, dass sich diverse Tools sogar zurückentwickeln, nachdem sie früher bereits gut begonnen haben.


    xEnviro ist einer dieser Kandidaten. UWXP 2.5 finde ich jetzt mit etwas Abstand auch nicht mehr sooo toll. 2.3 war da insgesamt stimmiger ... und das aktuelle SMP finde ich mit seinen smoggrauen Wolken und den Fleckencumuli ziemlich hässlich und ein Rückschritt zu älteren Versionen. Alle namhaften Tools treten auf der Stelle oder entwickeln sich in die falsche Richtung.


    Dieses sich verrennen und vorbeientwickeln ist mMn. das viel größere Problem als Limitierungen bei der CPU Power.


  • Als erfahrener FS19-Bauer kann ich sagen, dass das System dort seinen Zweck als Bestandteil der Landschaftsmalerei erfüllt.

    Da schaust du auch nicht dauernd auf die Wolken...

    Das stimmt :) den Himmel registriere ich meistens nur "aus den Augenwinkeln", ist also reine Hintergrundlüftlmalerei...sooo überwältigend ist die Wolkendarstellung wirklich nicht.



    Ich war ja schon froh, dass ich dank deiner Toolerweiterung das Wolkendilemma erstmals zu meiner Zufriedenheit in den Griff zu bekommen war...meistens :)

    Jetzt bin ich im Moment nur mit SMP und abgeschalteten Wolkenoptionen unterwegs.

    Ich setze noch grosse Hoffnung darin, dass ASXP sich beim Thema Wolkengrafik entscheidend verbessern wird.

  • das aktuelle SMP finde ich mit seinen smoggrauen Wolken und den Fleckencumuli ziemlich hässlich und ein Rückschritt zu älteren Versionen.

    Das finde ich ehrlich gesagt hier gar nicht so... die 'Fleckencumuli' gab es eigentlich schon immer, wenigstens wenn man die scharfen Wolken verwendet hat und die grauen Wolken finde ich schon deutlich besser als die viel zu weißen, die mit noch die Version 4.7 verhagelt haben, wie mir SMP in XP11 sowieso immer viel zu hell war bis zur Version 4.8. SMP fehlt hier noch eine Möglichkeit, die Wolken abhängig von der Betrachtungshöhe aufzuhellen (was das Standard-System macht, da werden Wolken von unten dunkler und von oben heller), was SMP so aber auch noch nie hatte, aber auch bisher nicht brauchte, da es sowieso immer alles sehr weiß war, gerade von unten betrachtet. Im ganzen hat SMP deutliche Fortschritte gemacht, die Leistung ist deutlich verbessert worden, die prozeduralen OC-Wolken sind noch nicht ganz ausgereift aber auch schon ein Fortschritt (höhere Sichtweite bei ordentlicher Performance) und aus manchen Perspektiven auch optisch okay.


    SMP hat sich hier in einigen Bereichen sehr stark weiterentwickelt, noch die 4.0 war eigentlich eine immer irgendwie gleichasusehende ansammlung derselben Cumuli, aus denen dann alles zusammenegsetzt wurde. Da wurde dann ja schon vor geraumer Zeit eine deutlich höhere Varianz reingebracht sowie eine Farbkorrektur zum Horizont hin, dann kamen mit der 4.7 die neuen, dicken Formationen (die jetzt grau sind), die aber eben eine fast homogene Masse ohne große Details teilweise darstellte. Das ist nun auch behoben, hinzu kamen eben noch die Prozeduralen Wolkendecken und die Leistung eben. Hier sehe ich schon ganz klar, dass da schrittweise ein problem nach dem anderen behoben wird, wodurch sich aber dann natürlich andere Dinge einschleichen, die dann nicht mehr so optimal sind. Die grauen Wolken beispielsweise gab es erst gar nicht, dann waren sie zu detailarm und hell, nun sind sie zu dunkel, wenn man sie von oben betrachtet, denn von unten ist das alles sehr stimmig nun, in 4.7 war das noch viel zu hell.


    Bei allen anderen Systemen gebe ich dir recht - da wissen die Entwickler nicht so ganz wo sie hinwollen und machen von Version zu Version irgendwas anderes richtig schlecht anstatt einfach die vorhandenen probleme auszumerzen und das, was gut ist, beizubehalten.



    Ich setze noch grosse Hoffnung darin, dass ASXP sich beim Thema Wolkengrafik entscheidend verbessern wird.

    ASXP ist eine Wetter-Engine und kein grafisches AddOn, da wird sich nichts verbessern. Hifi haben ja auch deutlich gesagt, dass sie ein weiteres Programm bringen wollen, welches dann zu ASXP dazu kommen wird - Wie im P3D eben auch ASCA zu AS16. Und, das neue AddOn wird dann auch zusätzlich gekauft werden müssen.


    Es wäre sicher auch vielen schon geholfen, wenn nicht immer wieder alles, was irgendwie mit 'Wetter' zu tun hat in einen Topf geworfen würde. Eine Wetter-Engine ist eben nichts anderes als ein Programm, welches Wetterdaten einspeist - sonst nichts. Es macht keinen Sinn, eine programm wie ASXP zu kaufen und dann irgendwelche optischen aufwertungen zu erwarten oder enttäuscht zu sein, wenn diese nicht vorhanden sind.

  • Ich setze noch grosse Hoffnung darin, dass ASXP sich beim Thema Wolkengrafik entscheidend verbessern wird.

    ASXP ist eine Wetter-Engine und kein grafisches AddOn, da wird sich nichts verbessern. Hifi haben ja auch deutlich gesagt, dass sie ein weiteres Programm bringen wollen, welches dann zu ASXP dazu kommen wird - Wie im P3D eben auch ASCA zu AS16. Und, das neue AddOn wird dann auch zusätzlich gekauft werden müssen.


    Es wäre sicher auch vielen schon geholfen, wenn nicht immer wieder alles, was irgendwie mit 'Wetter' zu tun hat in einen Topf geworfen würde. Eine Wetter-Engine ist eben nichts anderes als ein Programm, welches Wetterdaten einspeist - sonst nichts. Es macht keinen Sinn, eine programm wie ASXP zu kaufen und dann irgendwelche optischen aufwertungen zu erwarten oder enttäuscht zu sein, wenn diese nicht vorhanden sind.

    ok, ich bemühe mich, nicht immer Eintopf auf den Tisch zu bringen :D Es ist etwas missverständlich bei ASXP durch die mitgelieferten Wolkengrafiken. Ich meine aber dann auch so etwas wie ASCA. In P3D habe ich ja auch AS16 in Kombi mit den Rex-Wolken, wo das Rex-Wetter abgeschaltet habe.

    Und im Moment FSGRW mit SMP-Himmelsbemalung...gefällt mir ( zumindest bis was Neues aufpoppt) :)

    und etwas LifeTraffic... ( Wetterstatus: few clouds in 3000fts und 6000fts...soweit ich mich erinner)




  • Und im Moment FSGRW mit SMP-Himmelsbemalung...gefällt mir

    SMP wird mit FSGRW optisch etwas hübscher, detaillierter als mit ASXP, falls ich mir das nicht einbilde. Außerdem scheinen bei FSGRW die Wetterdaten irgendwie genauer zu sein, also da kommt das meist dem näher was ich auf Ventusky an Bewölkung sehe - ist das bei dir auch so?

  • Kann ich ja nix dafür... wenn die da Nonsense abliefern. Als ich die Nachricht über den 1.10 release bekommen hatte bin ich voller Enthusiasmu an den Download, hab das installiert und dann... ja... war es, mal wieder, nicht zu gebrauchen. Wenn das, selbst so wie es optisch aussieht mit der Unschärfe etc, halbwegs performant wäre hätte ich es ja ernsthaft mal getestet... bei 37 FPS brauche ich aber gar nicht losfliegen, da kriege ich die Krise, ganz speziell mit dem helicopter, da geht das gezuppel mal gar nicht.