Beiträge von Flugzeugschrauber

    Allein der Titel "Boeing 737 Max: Piloten wurden angelogen, die sind jetzt stinksauer" ist totaler Bullshit.

    Wenn es ein Hersteller versäumt zu erwähnen, bzw. mitzuteilen, dass sich Cockpittüren bei einem Druckabfall öffnen, dann handelt es sich nicht um eine Lüge und es wird auch niemand belogen. Das ist schlicht und ergreifend eine fehlende Info seitens des Herstellers.

    Der Hersteller (Boeing) hat im FOM 1.40.36 die Tür genau beschrieben. Ich habe nur die erste Seite hier mal eingestellt, wer mag, kann sich den ganzen Text raussuchen. Es gibt halt immer wieder Menschen, die aus Sensationslust Fake News nachplappern und weiter verbreiten, leider :crying: . Im Übrigen ist das Lesen des FOM eine Holschuld.


    Door.jpg

    Viele Grüße der Schrauber

    Ich denke mal, man sollte auf den endgültigen Abschlussbericht warten, denn die Untersuchungsbehörden machen ihren Job sehr gut! Auch sollte man nicht jeder Kuh folgen, die durchs Dorf getrieben wird. ;)

    Denn es stellt sich immer mehr heraus, dass an diesem "berüchtigten" Plug viele unterschiedliche Institutionen geschraubt haben und ihn ein aus gebaut haben könnten, das geht aus einem kurzen Statement des NTSB hervor. Siehe hier


    Mal so nebenbei erwähnt Probleme mit dem Kabinendruck und ihren Anlagen kommen öfters vor als der Laie denkt. Allein in den letzten 14 Tagen meldete der Aviation Herald 6 Vorfälle. Betroffen davon B787-800/ B757-200 / A320/ CRJ9 / B737-800 / A319.

    Die Gründe sind vielschichtig, von Bedien und Eingabefehlern bis zum Ausfall von Bauteilen und Computern.


    In diesem Sinne warten wir es ab, was letztendlich im Abschlussbericht steht und der kommt bestimmt. :klug:


    Viele Grüße der Schrauber

    Moin :tag: liebe Simmer Gemeinde,

    falls es der eine oder andere noch nicht mitbekommen haben sollte, die 737 ist nun auch mit einem EFB ausgerüstet. Funktioniert bestens und. Ist selbsterklärend. :thumbsup: . Damit macht das Spiel noch mehr Spaß, da ich in der letzten Zeit nur die PMDG bewege. Ein paar Bilder habe ich auch getätigt.


    1.jpg


    1.jpg


    3.jpg


    4.jpg


    5.jpg


    Wünsche allen einen guten Rutsch und kommt gesund und heil ins Jahr 2024, mit hoffentlich weniger Hass und Kriegen unter den Menschen. :opi:

    Meine letzten Einsätze, die ich mit der Bell geflogen bin, war der Winter 78/79 bei der sogenannten Schneekatastrophe in Norddeutschland. Geflogen wurde Tag und Nacht, wenn das Wetter es zuließ. Aufgabe war die Versorgung der Menschen und Rettung von Verletzten und Erkrankten. Dazu zählten auch werdende Mütter in Kliniken fliegen.


    Hier mal ein kleines Video über die SAR Arbeit


    Zu unseren Aufgaben gehörte es auch SAR an den Schießplätzen der Luftwaffe im Ausland zu stellen, wie etwa in Beja. Der Transport der Bell dorthin erfolgte in einer C-160.


    By the Way, Die UH-1 wurde für den Krieg in Vietnam gebaut. Da die Strategen ihr höchstens eine Überlebensdauer von ca. 100 Stunden gaben, wurde kaum eine Dokumentation geschweige ein Wartungsprogramm dafür erstellt. Erst als die Bundeswehr diesen Typ beschaffte, musste die selbige erst entwickelt werden. Als ich mich vom HTG verabschiedete, hatten die Maschinen schon zwischen 1500 - 2000 hrs auf dem Buckel.


    Das Addon werde ich wohl jetzt des Öfteren nutzen und dabei an eine schöne Zeit zurückdenken, wo es nicht um Kriege ging, sondern darum Menschen in Not zu helfen :thumb: .


    Viele Grüße der Schrauber

    Moinsen zusammen. :tag:

    Habe endlich eine Bell UH-1D gefunden und dann noch im Livery unseres Geschwaders. :luxhello: HTG64. Bin auf der vor sehr vielen Jahren als Bordmixer unterwegs gewesen. Lang, lang ist es her. Möchte die Zeit aber nicht missen. Viel Zeit an verschieden SAR Stützpunkten verbracht und sehr viele liebenswerte Menschen (Ärzte und Krankenschwestern) kennen und schätzen gelernt.

    Das Addon lässt sich recht gut fliegen, aber es heißt weiterhin üben und die beste Einstellung für die Controls zu finden. :jawoll:


    A.jpg


    B.jpg


    C.jpg


    Viele Grüße der Schrauber

    da ist mir aufgefallen das sich aber die Ruderpedale im Cockpit sich trotzdem bewegen...?

    Sie sollten sich nicht bewegen. Im ersten Teil des Filmes ist gut zu erkennen, dass das Seitenruder ausschlägt, und zwar ziemlich stark.

    Ich sehe dafür 3 Gründe, warum es bei dir so ist. 1. der Poti von deinen Pedalen arbeitet nicht mehr sauber. 2. In deinen Einstellungen für das Seitenruder stimmt etwas nicht. 3. Ein Bug im Fenix, wobei beim letzteren eigentlich auch Stefan und ich Probleme haben müssten.


    Vorschlag um 1. und 2. auszuschließen einfach die Pedale vom Computer trennen. Einen Platz anfliegen mit Windstille, oder Wind direkt von vorne. Das Seitenruder wird bei großen Fliegern eh nur für die Landung bei Seitenwind gebraucht, um den Flieger im letzten Moment auf die Bahn auszurichten. Sollte dann dein beschriebenes und zu sehendes Phänomen nicht mehr auftreten, weißt du, wo zu suchen ist.


    By the Way, das Seitenruder wird im Flug ständig angesteuert und macht kleine Ausschläge. Die Ansteuerung erfolgt über den Y/D. Dies verhindert den dutch roll Effekt wird aber nicht auf die Pedale zurückübertragen.


    Viele Grüße der Schrauber

    also ich habe jetzt mal autoland ausprobiert. da verlief die landung ohne Probleme

    Das ist schon mal :thumb: . Nun sollten wir uns deine Landungen ohne A/P anschauen. Dazu wären einmal die von mir abgefragten Daten wichtig (siehe oben). Noch besser natürlich ein Video vom Landeanflug, die letzten 3-4 Minuten würden reichen.


    Viele Grüße der Schrauber

    Hast du es denn mit einer automatischen Landung probiert? Wie verhält sich der Fenix da? Führt er die sauber durch? Wie ist die Landerichtung? Wie stark ist der angezeigte Wind und aus welcher Richtung kommt er? Wie hoch ist die Speed beim Flare und was für eine Klappenstellung hat der Flieger? Auch wäre die V/S kurz vor dem Aufsetzen interessant.


    Viele Grüße der Schrauber

    Moinsen zusammen,

    just einen Flug von tncm nach Punta Cana gemacht. Wind in Punta Cana 0/0 . Visual app mit manuellem Anflug ohne landehilfen 15 Meilen vor dem Airport A/P und A/THR off. Die Fenix ließ sich sauber landen. Es gab während des Endanflugs keine Probleme. Hatte das neuste Update ,plus neustes update der Grafikkarten. Der von euch beschriebene Fehler ließ sich bei mir nicht reproduzieren. Habe das als Film aufgezeichnet. Auch beim take off mit etwas Seitenwind gab es keine Probleme. Wettereinstellung real.


    ..hast Du mal eine CAT3 Landung - also vollautomatisch bis zum touchdown - mit dem Fenix gemacht

    Das wäre auch meine Idee gewesen und schauen wie der Fenix sich dabei verhält. By the way eine Windanzeige sollte im ND oben links vorhanden sein. Bei mir wurde dort 90/0 angezeigt bei der letzten Landung.


    Viele Grüße der Schrauber

    Sind all diese Fehler denn im Fenix möglich?

    Der eine oder andere ja. Aber ne gute Idee, das mal zu testen. Werde natürlich in einem anderen Bereich darüber berichten. Möchte ja nicht den "Flow" unterbrechen. ;)


    Nur soviel: Alpha Lock funzt schon mal. Dafür lässt die FBW Geschichte im normal law ohne A/P und A/THR etwas zu wünschen übrig. Man muss doch immer wieder korrigieren mit dem Stick. Sollten die Computer eigentlich machen. Aber ist halt ein Spiel und der normale User wird es kaum bemerken. Für unter 100€ trotzdem ein gutes Teil und es macht Spaß, mit ihm zu daddeln. :thumbsup:


    Auf ein Wiedersehen im "Schrauberkeller" Bereich Technik wer mag. :pfeif: