Beiträge von Flugzeugschrauber

    Moin zusammen. Habe gestern zusammen mit ein paar Bekannten das Werk besichtigt. War sehr informativ, da seit meinem letzten beruflichen Besuch schon einige Jahre vergangen sind. Im Werk ist Fotografieren verboten, aber nach der Besichtigung natürlich ein Besuch auf dem "Affenhügel". Hatten Glück, da gerade eine Beluga startete. Hier die Bilder.


    P7080559.jpg


    P7080557.jpg


    P7080561.jpg


    P7080562.jpg


    friendlyflusi.de/index.php?attachment/15573/


    P7080563.jpg


    P7080564.jpg


    P7080565.jpg


    Viele Grüße der Schrauber

    Moin zusammen. Hatte am Wochenende Besuch von einem Freund und ehemaligen Arbeitskollegen. Wurde bei einem Tässchen Kaffee mit Kuchen viel gequatscht :coffee: . Wie das halt so ist. Alte Leute schwelgen ja oft in der Vergangenheit :rolleyes: . Unter anderem erzählte er eine Geschichte, die er als Schrauber bei Eastern in den USA erlebt hat (war von 1968 bis 1978 mit einer Greencard dort). Das sie letztendlich sogar esoterisch herüberkommen ließ. :shocked:


    Am nächsten Tag machte ich mich daran, im WWW zu forschen und siehe da ich wurde fündig. :thumb:

    Fatale Ablenkung


    Hier wird es esoterisch


    Ja, es mussten, laut meinem Freund, alle wiederverwendeten Teile aus dem Unglücksflieger aus den Empfangsfliegern entfernt werden. Anweisung von ganz oben. Danach soll der „Spuk“ aufgehört haben. Man mag diesen esoterischen Kram glauben oder nicht, aber die Geschichte soll sich so zugetragen haben und jeder möge sich seinen Teil denken.


    Wollte euch diese Geschichte nicht vorenthalten. Vielleicht kannte der eine oder andere sie schon.


    Viele Grüße der Schrauber




    Moinsen zusammen auf dem Marketplace ist sie im Angebot. Schon lange bin ich mit dem Gedanken schwanger gegangen, aber nun habe ich zugeschlagen :clap: . Ein schönes Teil. Heute schon ein paar kleine Runden gedreht, aber bis ich hinter alle „Geheimnisse“ gekommen bin, das wird noch einige Vollmonde dauern. :pfeif: Siel äst sich wunderbar steuern und es mach Spaß mit ihr im Tiefflug manuel über die virtuelle Landschaft zu fliegen.

    Hier zwischen ihren Enkeln auf dem Fliegerhorst Wunstorf.


    Microsoft Flight Simulator Screenshot 2024.06.12 - 15.10.23.16.jpg


    Halt typisches Norddeutsches Schmuddelwetter.


    Viele Grüße der Schrauber

    Als kleiner Anhang:

    Die letzte hauseigene Maschine, die für Hapag-Lloyd Kreuzfahrten flog, war die D-ATUF mit Taufnahmen „Alfred Ballin“ siehe Wikipedia. Sie hatte eine Sonderbemalung mit den alten Hapag-Lloyd Farben, wobei allerdings der blaue Streifen an der Seite fehlte. Ausgeliefert wurde sie im Jahre 2006. Es handelte sich dabei um eine 737-800 8K5. Über den Sommer war diese Maschine im normalen Flugplan als Ferienflieger unterwegs und mit 189 normalen Sitzen bestückt.


    DSC00684.jpg


    20081117_6.jpg


    20081117_2.jpg


    20081117_1.jpg


    Für die Kreuzflüge wurde sie umgerüstet und erhielt 48 edle first class Ledersitze, welche elektrisch verstellbar waren.


    DSC00006.jpg


    Viele Grüße, der Schrauber



    Zum Rückflug von unsrem südlichsten Flughafen noch eine kleine Episode. Unsere gut betuchten Gäste, welche die letzten 14 Tage nur Gourmet Küche gewöhnt waren, gelüstete es noch etwas Deftigen aus der Heimat. Unsre Damen aus der Cabin machten sich Gedanken :hm: und begaben sich auf die Suche hier Vorort. Man glaubt es nicht, am Popo der Welt trieben sie einen deutschen Koch auf. Sie überredeten ihn etwas Schmackhaftes auf seinem Herd zu zaubern :lol: , was man dann an Bord den Gästen anbieten konnte. Die Lieferung traf auch pünktlich zu unserem Abflug ein.


    Das nächste Ziel war Rio und alle freuten sich auf die Stadt am Zuckerhut mit seinen sagenhaft schönen Stränden :sonne: . Dementsprechend war auch die Stimmung an Bord. Nach Erreichen der Reiseflughöhe wurde das „Geheimnis“ um das angelieferte Mahl gelüftet. Es gab Erbsensuppe mit Würstchen. Das kam an und so mancher verlangte einen Nachschlag. Schmeckte wie früher beim Bund aus der Gulaschkanone :thumb: . Ein Stück Heimat über den Weiten Brasiliens. Wer es nicht glaubt sie das Bild von der Ausgabe aus dem großen Pott.

    Suppenküche.jpg


    Viele Grüße der Schrauber

    Darf ich fragen, wie die weiteren Routen waren? War das eine Südamerika "Kreuzfahrt"?

    Ja, es war eine Südamerika "Kreuzfahrt" per Flugzeug. Auf der Heimreise wurden noch Rio, Salvador de Bahia ausführlich in Augenschein genommen. In Dakar gab es einen Fuel Stop. Es folgte Casablanca für einen längeren Ausflug, bevor es dann zurück nach Frankfurt ging.


    Ich hatte das Glück in meiner aktiven Zeit, vier solcher Flüge begleiten zu dürfen, unter anderem bis nach Australien und rund um Afrika.


    Viele Grüße der Schrauber

    Wird wohl dort etwas länger verweilen. Nosegear Landung und zwar ziemlich hart. Da dürfte wohl einiges sich in der Struktur der Aufhängung verformt haben :crying: . Durchstarten wäre die bessere und sichere Option gewesen :opi: . Momentan steht er am Boden und der Weiterflug nach Lissabon ist gestrichen. Mal sehen, was Aviation Herald demnächst darüber berichtet, wenn er denn berichtet.


    Viele Grüße der Schrauber

    Moinsen zusammen,

    habe nach dem letzten update mal den Fenix 320 entstaubt und einen Flug absolviert. Wird bei mir wohl recht schnell wieder im Hanger verschwinden in der Hoffnung, dass er wieder irgendwann besser wird. :opi:

    Gründe dafür: Die Frame Rate ist in den Keller gegangen, trotz gleicher Einstellung. Es ruckelt und hängt, bei allem. Speedband und Höhenband bleibt ab und an hängen. Der Geräuschpegel, welcher sich früher geändert hat, wenn die Packs eingeschaltet wurden, ist nicht mehr umgesetzt, würde aber der Realität entsprechen.

    Auto Brake hat bei Med. eine sehr unrealistische Verzögerung. Da würde sich der Pilot durch das Glareshield beißen. :pfeif: Die Bremsen zeigen aber nach dieser Tortur schlappe 50 Grad an. :nein: Es gäbe nach viele Dinge, die sehr unreal sind bzw. geworden sind. Am Anfang war er gut, aber jetzt .... :crying: da greife ich doch lieber auf die PMDG zurück.


    Viele Grüße der Schrauber


    Nachtrag: Die Displays lassen sich natürlich auch nicht mehr der Helligkeit entsprechend einstellen, was ja schon mal funzte. Dadurch lassen sich die FD Bars wieder recht schlecht erkennen, besonders bei Sonneneinfall.

    Man muss jetzt mit der Maus den Dimmer Button erst bemühen damit

    das Display lesbar wird. Das ist zwar nicht schlimm aber mit Realität hat das nichts zu tun.

    Moin Horst, bei mir ist das nicht so. MCDU ist an bei cold & dark. Davon abgesehen es gibt Airlines, da wird tatsächlich, nachdem Abstellen des Fliegers die MCDU runtergedreht. Ergo nicht unrealistisch. Meine beim FsLabs war das auch so.

    By the way warum machst du jedes Mal einen neuen thread auf? :hm: Haben doch schon zwei über den Fenix A320. Wird dadurch etwas unübersichtlich.


    Viele Grüße der Schrauber

    die Dimmung für die Displays ist wieder wie vor V1.

    Dimmer auf voll Anschlag und trotzdem ist die Bildhelligkeit

    zu flau.

    So ist es leider :crying:



    Ansonsten viele Kleinigkeiten verbessert,

    aber nichts was mich aus dem Sessel reißt.

    Sehe ich genau so. Habe jetzt auch teilweise Probleme mit dem Höhenband im PFD. Es springt zeitweise hin und her. Ist halt blöd beim Landeanflug. :rolleyes: Was merklich verbessert wurde, ist das EFB, wobei mir das von der PMDG besser gefällt. Ist aber Geschmackssache. Werde wie schon seit geraumer Zeit weiterhin lieber die PMDG nutzen. Läuft wie ein Uhrwerk mit hoher Systemtiefe.


    Viele Grüße der Schrauber

    Allein der Titel "Boeing 737 Max: Piloten wurden angelogen, die sind jetzt stinksauer" ist totaler Bullshit.

    Wenn es ein Hersteller versäumt zu erwähnen, bzw. mitzuteilen, dass sich Cockpittüren bei einem Druckabfall öffnen, dann handelt es sich nicht um eine Lüge und es wird auch niemand belogen. Das ist schlicht und ergreifend eine fehlende Info seitens des Herstellers.

    Der Hersteller (Boeing) hat im FOM 1.40.36 die Tür genau beschrieben. Ich habe nur die erste Seite hier mal eingestellt, wer mag, kann sich den ganzen Text raussuchen. Es gibt halt immer wieder Menschen, die aus Sensationslust Fake News nachplappern und weiter verbreiten, leider :crying: . Im Übrigen ist das Lesen des FOM eine Holschuld.


    Door.jpg

    Viele Grüße der Schrauber

    Ich denke mal, man sollte auf den endgültigen Abschlussbericht warten, denn die Untersuchungsbehörden machen ihren Job sehr gut! Auch sollte man nicht jeder Kuh folgen, die durchs Dorf getrieben wird. ;)

    Denn es stellt sich immer mehr heraus, dass an diesem "berüchtigten" Plug viele unterschiedliche Institutionen geschraubt haben und ihn ein aus gebaut haben könnten, das geht aus einem kurzen Statement des NTSB hervor. Siehe hier


    Mal so nebenbei erwähnt Probleme mit dem Kabinendruck und ihren Anlagen kommen öfters vor als der Laie denkt. Allein in den letzten 14 Tagen meldete der Aviation Herald 6 Vorfälle. Betroffen davon B787-800/ B757-200 / A320/ CRJ9 / B737-800 / A319.

    Die Gründe sind vielschichtig, von Bedien und Eingabefehlern bis zum Ausfall von Bauteilen und Computern.


    In diesem Sinne warten wir es ab, was letztendlich im Abschlussbericht steht und der kommt bestimmt. :klug:


    Viele Grüße der Schrauber

    Moin :tag: liebe Simmer Gemeinde,

    falls es der eine oder andere noch nicht mitbekommen haben sollte, die 737 ist nun auch mit einem EFB ausgerüstet. Funktioniert bestens und. Ist selbsterklärend. :thumbsup: . Damit macht das Spiel noch mehr Spaß, da ich in der letzten Zeit nur die PMDG bewege. Ein paar Bilder habe ich auch getätigt.


    1.jpg


    1.jpg


    3.jpg


    4.jpg


    5.jpg


    Wünsche allen einen guten Rutsch und kommt gesund und heil ins Jahr 2024, mit hoffentlich weniger Hass und Kriegen unter den Menschen. :opi: